Kindertagesstätten

Monheims Kinder brauchen mehr Kindertagesstätten – das geht aus der vom Rat beschlossenen Kindergartenbedarfsplanung hervor. Um die steigende Nachfrage zu decken, entstehen an verschiedenen Orten neue Einrichtungen.


Kita im „Pfingsterfeld West“

Zwischen dem Kleingartenverein Grüner Grund und dem Heinrich-Häck-Stadion im Monheimer Süden soll neuer Wohnraum entstehen. Da auch der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kleinkinder steigt, wird innerhalb des Wohngebietes zudem eine neue Kita gebaut.

Dafür wurde der Bebauungsplan 153M „Pfingsterfeld West“ aufgestellt; er soll das Plangebiet für eine wohnbauliche Entwicklung nutzbar machen. Erschlossen wird das Plangebiet vorläufig über das Gebiet Zaunswinkel und den westlichen Teil der Straße „Im Pfingsterfeld“. Wenn die Nord-Süd-Spange ausgebaut und die Straße „Im Pfingsterfeld“ überarbeitet ist, erfolgt die Erschließung hierüber.


Kita auf dem Maiskamp

In Baumberg entstehen eine neue Kita und zusätzlicher Wohnraum.

Auf dem Maiskamp in Baumberg plant die Stadt eine fünfgruppige Kindertagesstätte, in der künftig bis zu 70 Kinder im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren betreut werden. Gleichzeitig sollen dort drei Mehrfamilienhäuser mit circa 20 bis 25 Wohneinheiten entstehen. Sie werden von der städtischen Wohnungsbaubaugesellschaft Monheimer Wohnen GmbH realisiert. Das Gebäude der Kita soll unmittelbar am Fußweg „An der Dorfstraße“ entstehen. Zum Fußweg hin wird das Gebäude eingeschossig und nach Süden hin zweigeschossig ausfallen.

Die neuen Mehrfamilienhäuser werden in offener Bauweise errichtet. Zwei dieser Gebäude sind als Stadtvillen mit quadratischer Grundfläche und das weitere Wohnhaus als klassischer Zeilenbau geplant. Alle drei Mehrfamilienhäuser sollen mit drei Vollgeschossen und einem nach Süden zurückgestaffelten Nicht-Vollgeschoss gebaut werden. Realisiert wird das Wohnprojekt von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Monheimer Wohnen GmbH.


Zwei neue Kitas in Baumberg

An der Benrather Straße und an der Bregenzer Straße sind zwei Einrichtungen geplant.

In seiner Sitzung am 18. Mai 2016 hat sich der Rat der Stadt Monheim am Rhein unter anderem für eine Kindertagesstätte am Rand des Grünzuges zwischen der Benrather Straße und der Geschwister-Scholl-Straße ausgesprochen. Für den Standort sprechen der große Einzugsbereich sowie die gut erschlossene Lage sowohl für Fußgänger als auch für den Rad- und Autoverkehr. Die neue Kindertagesstätte mit Familienzentrum soll sich mit seinen vier U3-fähigen Gruppen harmonisch und platzsparend in den Grünzug einfügen. Das Familienzentrum schließt sich seitlich an das Hauptgebäude an und kann somit eigenständig genutzt werden. Die notwendigen Parkplätze sollen an der Ostseite eingerichtet werden.

Der komplette Gebäudekomplex wird im Holzbau ökologisch errichtet und barrierefrei gestaltet. Eine gemeinsame Erschließungshalle könnte für gruppenübergreifende Nutzungen, insbesondere im „Offenen Betreuungskonzept“, zur Verfügung stehen. Im Außenbereich ist für die Kinder ein qualitativ hochwertiger Spielort in der Natur geplant.

Auch an der Bregenzer Straße soll eine barrierefreie Kindertagesstätte mit vier U3-fähigen Gruppen und Familienzentrum entstehen. Eine Erschließungshalle für gruppenübergreifende Nutzungen ist hier ebenfalls geplant. Dabei werden die einzelnen Baukörper unter dem Motto „Dorfstruktur“ angeordnet, so dass die Einrichtung trotz ihrer Größe weniger komplex und kompakt wirkt. Jede Gruppe hat einen direkten Zugang zum Außenbereich, wo die Planer möglichst wenig in die Vegetation eingreifen wollen, um den Kindern das naturnahe Spielen zu ermöglichen. Die Einrichtung soll über die südliche Seite des Grundstücks zugänglich sein. Die Zufahrt mit den notwendigen Stellplätzen könnte 100 Meter weiter an der benachbarten Kita Linzer Strasse angelegt werden.


Doppelkita an der Monheimer Bürgerwiese

Dieses Projekt ist bereits abgeschlossen. Die [intern]Doppelkita wurde am 30. April 2019 eröffnet.

Eine Doppelkita entlastet die vorhandenen Kitas im Stadtbezirk Berliner Viertel.

Der Gebäudekomplex steht in direkter Verknüpfung zur neu- und besonders kinderfreundlich gestalteten [intern]Bürgerwiese. In einem zusammenhängenden Gebäude sind zwei Kindertagesstätten untergebracht. Die Aufenthaltsqualität wurde durch ein von der Stadt organisiertes Workshop-Verfahren für die Bürgerwiese in gemeinsamer Arbeit optimiert. Ein Fußweg entlang des Schwimmbadgeländes soll künftig für einen sicheren, fußläufigen Zugang zu den beiden Kitas sorgen.


Kita an der Kirche St. Dionysius

Rund um die Kirche St. Dionysus und den Kirberger Hof soll zusätzlicher Wohnraum geschaffen werden.

Der östliche Teil des Kirchengrundstücks soll umstrukturiert und langfristig nachverdichtet werden. Denkbar ist ein neuer Wohnhof, in den sich sowohl die bestehende Kindertagesstätte als auch ein Neubau integrieren lässt.

[intern]Weitere Informationen zum Projekt

Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben