Monheimerinnen und Monheimer werden „Engel der Kulturen“

Die Stadt Monheim am Rhein wird Teil des interkulturellen Kunstprojekts „Engel der Kulturen“. Und alle Monheimerinnen und Monheimer sind eingeladen, mit dabei zu sein!

Am Donnerstag, 25. August, ab 15 Uhr, wird von der Osman-Gazi-Moschee an der Niederstraße aus eine etwa 1,50 Meter hohe Stahlskulptur durch die Stadt gerollt, in deren innerem Ring die Symbole der drei abrahamitischen Weltreligionen Islam, Juden- und Christentum eingearbeitet sind – also Halbmond, Stern und Kreuz. Mit dieser Skulptur werden auf dem Weg an fünf Stationen Sandabdrücke hinterlassen, die auf faszinierende Weise einen Engel formen – den Engel der Kulturen. Vorbei an der evangelischen und der katholischen Kirche geht es durch die Altstadt zum früheren Standort des jüdischen Bethauses an der Grabenstraße und schließlich, gegen 18 Uhr, zum Haus der Chancen an der Friedenauer Straße 17 c. Dort wird zum Abschluss eine Intarsie aus Stahl und blauem Beton, in Form des Engels der Kulturen, fest in den Boden eingelassen. Bei einer kleinen Bewirtung gibt es die Möglichkeit zum Austausch.

Den Flyer zur Aktion gibt es hier zum [intern]Download.


12. MEGA-MondScheinKino präsentiert Hollywood-Streifen und Geheimtipps

Lisa Micka (Marke Monheim), Marke-Monheim-Geschäftsführer Sebastian Bünten, MEGA-MondScheinKino-Macher Roland Morschheuser, Peter Norf (MEGA) und Dirk Schier (Marke Monheim) laden gemeinsam zu einem kurzweiligen Kinoprogramm ein. Foto: Birte Hauke

Freilichtbühne frei für Monheims Open-Air-Kino! Von Freitag, 12. August, bis Samstag, 20. August, zeigt Marke Monheim in Kooperation mit der Stadt wieder neun tolle Filme im 12. MEGA-MondScheinKino an der Kapellenstraße. Auf der aufblasbaren Groß-Leinwand wird in diesem Jahr wieder ein bunter Mix  aus Komödie, Drama und Abenteuerfilm für Jung und Alt geboten.

Auf dem Programm stehen in diesem Jahr neben Oscar-prämierten Hollywood-Streifen auch wieder leisere deutsche Filme und skandinavische Geheimtipps. Karten gibt es ab sofort für 7 Euro im Vorverkauf und 9 Euro an der Abendkasse. Start ist immer bei Einbruch der Dämmerung, meist gegen 21.15 Uhr. Der Biergarten bietet bereits ab 19.30 Uhr verschiedene Speisen und Getränke. Beim Vorab-Ticketkauf für drei Kinoveranstaltungen gibt es eine mittlere Portion Popcorn oder ein alkoholfreies Getränk gratis.

Unter allen Besuchern verlost die MEGA als Hauptsponsor und Namensgeber täglich drei Preise. Am Rande der Vorstellungen werden an einem Informationsstand alle Fragen zum Glasfaser-Ausbau beantwortet, vor dem Hauptfilm gibt es den brandneuen Imagefilm zu neuen. Neben der MEGA sorgen als Sponsoren unter anderem die Bahnen der Stadt Monheim, die Stadtentwicklungsgesellschaft, das mona mare sowie das Verbandswasserwerk für das riesige Kino-Vergnügen unter freiem Himmel. 2015 kamen 3000 Besucher zur Freilichtbühne. Das volle Programm gibt es im [intern]städtischen Terminkalender und auf www.marke-monheim.de. (bh)


Ausführliche Informationen zum geplanten Bau islamischer Gemeindezentren

Bürgermeister Daniel Zimmermann spricht bei der Bürgerinformation in der Aula am Berliner Ring mit interessierten Bürgern. Foto: Thomas Spekowius

In der Aula am Berliner Ring versammelten sich am 30. Juni rund 750 Monheimerinnen und Monheimer, um über den Bau zweier islamischer Gemeindezentren zu diskutieren.

Am 6. Juli fasste der Rat der Stadt Monheim am Rhein den gemeinsamen Beschluss, die der Diskussion zugrundeliegende Beschlussvorlage des Bürgermeisters nach den Sommerferien noch einmal in mehreren Ausschüssen zu beraten um, nach Prüfung möglicherer weiterer Optionen, gegebenenfalls modifiziert am 28. September final darüber im Rat abzustimmen. 

Die nachfolgend bereitgestellten Dokumente dienen der Transparenz auf dem Weg zu einer gemeinsamen demokratischen Lösungsfindung.


Schnelle Termine für das Bürgerbüro können jetzt online reserviert werden

Die Stadt baut ihre Online-Serviceangebote für die Bürgerinnen und Bürger weiter aus. Foto: Fotolia

Um die meist ohnehin schon kurzen Wartezeiten beim Monheimer Behördengang noch weiter zu verkürzen, hat die Stadt jetzt eine Online-Terminvergabe für nahezu sämtliche Bürgerbüro-Angelegenheiten eingerichtet.

Egal ob Ummeldung, Pass- oder Führerscheinangelegenheit – wer sich vorab auf www.monheim.de einen persönlichen Termin sichert, braucht im Rathaus höchstens noch wenige Minuten Wartezeit einzukalkulieren. Denn die online buchbaren Termine genießen Vorrang. Wer also für 8 oder auch 16.30 Uhr vorreserviert hat, muss keine Bearbeitungsnummer im Bürgerbüro mehr ziehen, sondern bekommt einfach den nächsten freiwerdenden Platz zugewiesen. Ausgenommen von diesem Service ist lediglich die Bearbeitung von Einbürgerungsangelegenheiten, die in der Regel über eine Stunde Zeit in Anspruch nehmen. Alle online buchbaren Servicezeiten werden auf den städtischen Internetseiten übersichtlich angezeigt. Das neue Online-Reservierungsangebot ist Teil des Konzepts „Rathaus kompakt“. Ziel der Verwaltung ist es, damit in naher Zukunft möglichst viele Dienstleistungen barrierefrei und an zentraler Stelle anbieten zu können. Hierfür wurden bereits mit mehreren räumlichen Veränderungen im Erdgeschossbereich begonnen, in deren Zuge das Rathaus 2017 auch einen neuen Haupteingang erhalten wird. Neben den baulichen Verbesserungen gehört zur Strategie von „Rathaus  kompakt“ jedoch auch, den Bereich der E-Government-Leistungen deutlich zu erweitern, um den Bürgerinnen und Bürgern künftig noch mehr Wege- und Wartezeiten zu ersparen.

Direkt zur Online-Terminvergabe geht es [intern]hier.


Monheim am Rhein setzt Pluspunkte als Wohn- und Wirtschaftsstandort

Monheim am Rhein – ein Wirtschaftsstandort mit vielen Pluspunkten. Überzeugen Sie sich selbst, mit einem Klick.
Monheim am Rhein – hier lässt es sich gut leben und arbeiten. Unter www.monheimplus.de wird über einen parallelen Seitenaufbau gezeigt, warum das so ist, und warum harte und weiche Standortfaktoren im Business-Alltag von Bedeutung sind.

Neuer Web-Auftritt [intern]www.monheimplus.de macht deutlich: „Wir können nicht nur günstige Steuern. Wir können auch Service- und Familienfreundlichkeit!“

In Monheim am Rhein lässt es sich gut leben und arbeiten. Unter [intern]www.monheimplus.de wird über einen parallelen Seitenaufbau gezeigt, warum das so ist, und warum harte und weiche Standortfaktoren im Business-Alltag von Bedeutung sind.

Die Stadt steht für wirtschaftlichen Erfolg und Lebensqualität, ist gleichermaßen unternehmens- und familienfreundlich. Ein perfekter Ort zum Investieren, zum Arbeiten und Leben. Und längst hat sich auch in Wirtschaftskreisen herumgesprochen: Diese Stadt hat noch sehr viel mehr Pluspunkte zu bieten, als nur einen hochattraktiven Gewerbesteuer-Hebesatz von lediglich 265 Punkten.

Das verdeutlicht die Stadt jetzt auch noch einmal eindrucksvoll auf ihren komplett neu gestalteten Wirtschaftsseiten im Internet. „Auf www.monheimplus.de bündeln wir ab sofort all das, was den Standort Monheim am Rhein so attraktiv macht“, erläutert die Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung, Estelle Dageroth. „Der neu gestaltete Internetauftritt spricht vor allem Unternehmer, Arbeitnehmer und deren Familien direkt an.“ Über eine innovative Parallelstruktur werden die Pluspunkte der Bereiche „Business“ und „Leben in Monheim“ auf den Seiten einander direkt gegenüber gestellt – und zugleich miteinander verschmolzen. (ts)

[intern]Wir können viel erzählen - im Video spricht die Wirtschaft


Die fünf strategischen Ziele der Stadt Monheim am Rhein

Unter dem Titel „Monheim am Rhein 2020“ hat der Rat hat in seiner Sitzung vom 17. September 2014 einstimmig fünf strategische Ziele beschlossen.

Sie sind die konsequente Weiterentwicklung der ersten Zielformulierungen vom 6. Oktober 2010. Die fünf strategischen Ziele bilden damit die zentralen Leuchtfeuer für Monheims Weg in die Zukunft. Nach ihnen richten Politik und Verwaltung den Kompass ihres Handelns aus. Die fünf Ziele lauten wie folgt:

  • Die Stadt Monheim am Rhein versteht sich als „Stadt für alle“, in der Inklusion umfassend verwirklicht wird
  • Die Stadt Monheim am Rhein - Hauptstadt für Kinder® schafft optimale Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche
  • Die Stadt Monheim am Rhein verbessert die Wohn-, Bau- und Sozialstruktur im Berliner Viertel
  • Die Stadt Monheim am Rhein als Stadt am Fluss steigert ihre öffentliche Wahrnehmung als touristische Destination in naturräumlicher und kultureller Hinsicht
  • Die Stadt Monheim am Rhein festigt ihre Position als attraktiver Wirtschaftsstandort in der Metropolregion Köln/Düsseldorf

Weiterführende Informationen zu den strategischen Zielen gibt es [intern]hier.


Imagefilm „Wir sind Monheim am Rhein“

Monheim am Rhein in seiner ganzen Vielfalt zeigt der Imagefilm „Wir sind Monheim am Rhein“. Den rund fünfminütigen Film produzierte 2012 im Auftrag der Stadt das Büro für Farbfernsehen (Köln), an dem der Monheimer Carsten Linder beteiligt ist.

„Wir sind Monheim am Rhein“ oder auch „Ich bin…“ – dieses Bekenntnis zieht sich durch den gesamten Film. Mehr als 250 Bürgerinnen und Bürger, bekannte und weniger bekannte, aus allen Altersgruppen und verschiedenen Kulturen traten vor Kamera und Mikrofon. Als weiterer akustischer roter Faden dient das Gänseliesel-Lied.

Zum Abspielen des Films auf den Pfeil klicken!


Newsletter

Anmeldung im WiFi-Portal der Stadt

Sind Sie Einzelhändler, Gastronom oder Dienstleister? Dann präsentieren Sie sich und Ihr Angebot kostenlos in unserem WiFi-Portal. [intern]Hier geht’s zur Registrierung.

Städtische WLAN-Hotspots

Die Stadt sorgt mit  zahlreichen freien WLAN-Hotspots für guten Empfang.

Alle Standorte der städtischen Sender im Überblick gibt es [intern]hier.

MonChronik

Willkommen in Monheims dezentralem Heimatmuseum! Hier geht es zur [extern]MonChronik.

Stellenangebote

[intern]Auszubildende/r Verwaltungsfachangestellte/r – Bewerbungen bis zum 13. September

[intern]Architekt/in oder Bauingenieur/in Bauaufsicht – Bewerbungen bis zum 23. August 2016

[intern]Zwei Aushilfen für Aufsichtstätigkeiten in der VHS – Bewerbungen bis zum 19. August 2016

[intern]Auszubildene/r Veranstaltungskauffrau/-mann – Bewerbungen bis zum 8. August 2016

[intern]Fachkraft im offenen und gebundenen Ganztag, bzw. Kinderpfleger/innen – Bewerbungen bis zum 7. August 2016

[intern]Sachberarbeiter/in Abteilung Soziales, Allgemeine Sozialhilfe – Bewerbungen bis zum 31. Juli 2016

[intern]Werksstudent/in – Bewerbungen bis zum 28. Juli 2016