Erinnern und Gedenken

Die Gräueltaten der nationalsozialistischen Diktatur sind in Monheim am Rhein nicht vergessen. In den Jahren 1933 bis 1945 fielen 13 jüdische Bürger aus Monheim dem Holocaust zum Opfer. Mindestens fünfzig Menschen wurden aus politischen, religiösen oder rassistischen Gründen verfolgt oder mussten fliehen, um ihr Leben zu retten.

Mehr als 1200 Zwangsarbeitskräfte waren in Monheim und Baumberg in Industrie, Landwirtschaft, Handwerk und Gewerbe beschäftigt, mindestens 44 starben. An diese Schicksale erinnert die Stadt Monheim am Rhein unter anderem mit [intern]Stolpersteinen, weiteren [intern]Denkmälern und Veranstaltungen zum Gedenken an die Pogromnacht vom [intern]9. November 1938.

Dabei arbeitet die Stadt eng mit Schulen zusammen, um das Motto „Erinnern statt vergessen“ stets aufs Neue mit Leben zu erfüllen und Rassismus und Diskriminierung jeglicher Art entschieden entgegenzutreten.


Inhaltsübersicht

Orte des Gedenkens

[intern:]mehr zu Orte des Gedenkens

Gedenken am 9. November

[intern:]mehr zu Gedenken am 9. November


Broschüre „Erinnern statt Vergessen“

Die Broschüre „Erinnern statt Vergessen“ erschien im Frühjahr 2020 in dritter, verbesserter und erweiterter Auflage. Sie informiert über die in Monheim am Rhein verlegten Stolpersteine und die dahinter stehenden Schicksale. Die 72-seitige Broschüre liegt zum Mitnehmen im Rathaus und in den städtischen Kultureinrichtungen aus, sie kann auch hier in deutscher und englischer Version abgerufen werden:

Kontakt

Dafna Graf
Dafna Graf Koordinatorin Städtepartnerschaften

Rathausplatz 2, Raum 114

Telefon:
02173 951-640
Mobil:
0170 3410422
Telefax:
02173 951-25-640
E-Mail:
dgrafdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Michael Hohmeier
Michael Hohmeier Leiter des Stadtarchivs

Rathaus, Raum K 21–25

Telefon:
02173 951-151
Telefax:
02173 951-25-151
E-Mail:
archivdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben