Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die unter [extern]www.monheim.de veröffentlichte Internetseite.

Die Stadt Monheim am Rhein ist bemüht, diese Internetseite im Einklang mit dem Gesetz des Landes Nordrhein-Westfalen zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen - BGG NRW) und der Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetz Nordrhein-Westfalen (Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung Nordrhein-Westfalen – BITVNRW) im Sinne des Art. 3 Abs. 1 der Richtlinie (EU) 2016/2102 barrierefrei zugänglich zu machen.

 

Methodik

Die Erklärung basiert auf einer BITV/WCAG Selbstbewertung nach einem entsprechenden Prüfverfahren bereitgestellt durch die DIAS GmbH unter bitvtest.de. Nach technischer Überarbeitung dieser Internetseite ist außerdem ein abschließender BITV-Test geplant.

 

Stand der Vereinbarkeit mit den Anforderungen

Diese Internetseite ist nur zum Teil mit den Anforderungen aus der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung Nordrhein-Westfalen vereinbar. Die Internetseite unterläuft aktuell noch einigen technischen Überarbeitungen, sodass bis Ende 2020 noch weitere Maßnahmen zur Barrierefreiheit umgesetzt werden. Dann wird diese Erklärung zur Barrierefreiheit entsprechend aktualisiert.

 

Nicht barrierefreie Inhalte

  • Informationen zum Inhalt und zur Navigation der Webseite sowie Hinweise auf weitere in diesem Auftritt vorhandene Informationen in Deutscher Gebärdensprache und Leichter Sprache
    Info: Die Bereitstellung dieser Informationen ist in Arbeit und wird nach Ende der technischen Überarbeitungen erfolgen.
     
  • Videos und andere zeitbasierte Medien
    Aktuell liegen noch keine Audiodeskriptionen, Gebärdensprachvideos oder Textalternativen für die Videos vor.
    Info: Einige Audiodeskriptionen und Gebärdensprachvideos sind bereits in der Produktion und kommen zeitnah. Zusätzlich haben alle Videos bereits Untertitel für Gehörlose und Hörgeschädigte. Lediglich die Ratssitzungen werden aktuell noch nicht live oder in der Postproduktion untertitelt, dies wird jedoch für 2021 geprüft.
     
  • Bilder, Grafiken, Fotos
    Aktuell haben noch nicht alle Bilder und Grafiken Alternativtexte.
    Info: Die Erstellung von Alternativtexten ist aktuell in Bearbeitung und wird zeitnah abgeschlossen.
     
  • Kontrast
    Einige Inhalte der Seite weisen einen zu niedrigen Kontrast auf.
    Info: Grund dafür sind die CI-Farben der Stadt Monheim am Rhein, die aus Identifikationsgründen nicht verändert werden können. Deshalb ist eine Kontrastfunktion für die Seite in Vorbereitung und kommt zeitnah.
     
  • Nutzbarkeit der Seite mit der Tastatur
    Aktuell ist die Seite nicht ganz mit der Tastatur nutzbar, da einige Menüs automatisch ausklappen.
    Info: Dieses Problem wird im Rahmen der technischen Überarbeitung zeitnah gelöst.
     
  • PDF-Dokumente
    Die meisten PDF-Dokumente die auf monheim.de verlinkt sind, sind aktuell nicht barrierefrei.
    Info: Die Bereitstellung von barrierefreien PDF-Dokumenten ist für die Zukunft geplant.

Die Stadt Monheim am Rhein ist dabei, den barrierefreien Zugang zu diesem Angebot stetig zu erweitern und zu optimieren.

 

Fakultativ barrierefreie Inhalte

Die Stadt Monheim am Rhein arbeitet aktuell an einer Version der Internetseite in Leichter Sprache. Die Seite wird voraussichtlich ab Anfang November 2020 verfügbar sein.

 

Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 28. September 2020 erstellt. Die Erklärung wurde zuletzt am 15. September 2020 überprüft. Im Jahr 2020 ist noch eine Aktualisierung der Erklärung geplant.

 

Feedback und Kontakt

Wir sind dankbar für jedes Feedback zur Barrierefreiheit auf unserer Internetseite.

Haben Sie weitere Barrieren auf unserer Internetseite entdeckt oder haben Sie Fragen zur Barrierefreiheit auf monheim.de? Dann kontaktieren Sie uns gerne unter
[E-Mail]redaktiondo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Wir bemühen uns, Ihre Anfrage zeitnah zu bearbeiten.

 

Kontaktformular

Hier können Sie Barrieren auf der Internetseite melden.

Hier können Sie Barrieren auf der Internetseite melden.

Ombudsverfahren

Wir versuchen immer, Ihre Anfragen schnellstmöglich zu beantworten. Wenn Sie keine Antwort erhalten oder mit der Antwort ganz oder teilweise unzufrieden sind, können Sie sich an die Ombudsstelle des Landes Nordrhein-Westfalen wenden. Sie ist der oder dem Beauftragten für die Belange der Menschen mit Behinderung nach § 11 des Behindertengleichstellungsgesetzes Nordrhein-Westfalen zugeordnet. Die Ombudsstelle wird Ihren Fall prüfen und versuchen im Rahmen eines Ombudsverfahrens nach BGG NRW §10d eine Lösung herbeizuführen. Das Ombudsverfahren ist kostenlos.

 

So erreichen Sie Ombudsstelle des Landes Nordrhein-Westfalen:

Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen
Telefon: +49 211 855-3451
E-Mail: [E-Mail]ombudsstelle-barrierefreie-itdo not copy and be happy@mags.nrwdot or no dot.de
Internet: [extern]Ombudsstelle Nordrhein-Westfalen

Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben