Vorverkauf zur Triennale glänzend angelaufen

Wenige Tage nach Vorverkaufsstart haben sich die schnellen Monheimerinnen und Monheimer bereits rund die Hälfte des für sie vergünstigt angebotenen Ticketkontingents gesichert

Die Monheim Triennale soll im nächsten Sommer ein Festivalerlebnis für die ganze Stadt werden. Schon jetzt eignen sich die Karten als exklusives Weihnachtsgeschenk – ganz viel Vorfreude inklusive. Die Tickets gibt es bei den Monheimer Kulturwerken.

Vor gerade einmal zwei Wochen hat der Vorverkauf zur ersten Monheim Triennale begonnen. Und schon jetzt sind rund die Hälfte aller exklusiv für die Monheimerinnen und Monheimer reservierten Tickets bereits verkauft.

Triennale-Intendant Reiner Michalke: „Was wir in Monheim am Rhein im nächsten Sommer vom 1. bis 5. Juli machen werden, ist etwas völlig Neues. Das gibt es so nirgendwo anders. Wir werden an fünf Tagen alle Arten der Aktuellen Musik in ganz verschieden Locations präsentieren – inszeniert und gespielt von tollen Musikerinnen und Musikern unterschiedlichster Couleur.“ Überraschungen sind dabei vorprogrammiert. „Heute weiß noch niemand genau, was uns erwartet, außer sehr guter Musik“, verspricht Michalke, der sich als Geschäftsführer der Monheimer Musikfestival GmbH, die eigens für die Organisation der Triennale als städtische Tochtergesellschaft gegründet wurde, über das entgegengebrachte Vertrauen freut. „Ein großes Dankeschön an alle Monheimerinnen und Monheimer, die auf Basis dieses Vertrauens schon jetzt die Chance ergreifen, sich fünf aufregende Tage voller Musik im kommenden Sommer zu sichern.“

Noch gibt es die später dann regulär 159,80 Euro kostenden Festival-Karten in der Geschäftsstelle der Monheimer Kulturwerke, am Rathausplatz 20 (Monheimer Tor), für die Monheimerinnen  und Monheimer zum halben Preis von 79 Euro. Monheimer Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten zahlen sogar nur 39,50 Euro. Doch nicht nur sie müssen ihren Ausweis vorlegen. Die auf 200 Stück limitierten exklusiven Monheim-Tickets gibt es nur gegen Vorlage des Personalausweises – und auch dann nur maximal zwei Karten pro Person. Ganz sicher werden sie auch unter so manchem Weihnachtsbaum liegen.

Fünf Festivaltage vom 1. bis 5. Juli 2020

Vom 1. bis 5. Juli 2020 wird Monheim am Rhein Schauplatz eines internationalen Musikfestivals der Extraklasse. Ein Vorgeschmack auf das, was musikbegeisterte Menschen dann ab dem Jahr 2023 regelmäßig im Dreijahres-Turnus in Höhe des Rheinstromkilometers 714 erwarten wird. Für fünf Tage wird das Areal zwischen der künftigen Kulturaffinerie K714 und dem Sojus 7 im Sommer 2020 zu einem einzigen großen Festivalgelände verschmelzen – optisch, musikalisch und atmosphärisch. Neben den beiden genannten Spielstätten, die danach baulich in einen komplett neuen Zustand versetzt werden, werden auch die über 500 Jahre alte Marienkapelle und der historische Garten des Deusser-Hauses einigen der musikalisch wohl innovativsten Künstlerinnen und Künstlern unserer Zeit als Bühne dienen. Zudem wird mit der heute noch gar nicht fertiggebauten MS RheinGalaxie das dann modernste Eventschiff der KD am Monheimer Schiffsanleger vor Anker gehen. Auch hier finden dann gleich mehrere Konzerte statt.

Geschaffen werden soll ein internationales Festival, das künftig Gäste von nah und fern anziehen wird. Fünf Tage, an denen man entlang des Monheimer Rheinufers von Spielstätte zu Spielstätte flanieren können wird.  Bürgermeister Daniel Zimmermann: „Gleich mehrere Konzerte werden wir auch frei zugänglich machen. Die Triennale soll schließlich ein Erlebnis für alle werden. Dennoch möchten wir den Monheimerinnen und Monheimern mit dem exklusiven Vorverkauf auch die besondere Möglichkeit geben, das neue Festival schon bei seiner Premiere in voller Gänze zu erleben. Denn es soll ja vor allem auch ihr Festival werden.“

Wer zu vergünstigten Konditionen dabei sein will und Monheim am Rhein in seinem Pass stehen hat, sollte sich jetzt die letzten Exklusiv-Tickets sichern. Der freie Vorverkauf zu den normalen Preisen beginnt dann am 6. Januar 2020. Vorabreservierungen sind nicht möglich.

Weitere Informationen zum Festival gibt es unter [extern]www.monheim-triennale.de.

Neue Nachrichten

Die Kurse an der Tempelhofer Straße starten am 28. Januar

mehr

403 Antworten aus Bürgerschaft eingegangen / Erkenntnisse fließen ins neue Radverkehrskonzept ein

mehr

Projekt des Ulla-Hahn-Hauses in Kooperation mit den Monheimer Kulturwerken

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben