VHS: Vortrag über Filme in der Nazi-Zeit

Die Veranstaltung findet bei freiem Eintritt am 2. November / Um eine Anmeldung wird gebeten

Um Filme in der Nazi-Zeit geht es in einem VHS-Vortrag am 2. November. Foto: Tim Kögler

Welche Filme sahen die Deutschen in der Nazi-Zeit? Dieser Frage geht Referent Joseph Garncarz am Donnerstag, 2. November, ab 18 Uhr in einem VHS-Vortrag nach.

Nach den Anfängen des Kinos in den 1920er Jahren etablierte es sich schnell als Unterhaltungs- und Bildungsinstitution. Es fand vor allem in den Städten seine Ausbreitung. Welche Interessen und Vorlieben hatten die Deutschen, die in der Nazi-Zeit das Kino besuchten? Welche Filme sahen sie gerne und oft? Welche kulturellen Spezifika lassen sich daraus für das Leben in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur ableiten? Der Referent geht anhand von Filmausschnitten zwischen 1933 und 1945 diesen Fragen nach. Er ist Privatdozent am Institut für Medienkultur und Theater der Universität Köln.

Der Vortrag findet im Seminarraum der Volkshochschule an der Tempelhofer Straße 15 statt. Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung wird unter [intern]www.vhs.monheim.de gebeten. (nj)

Neue Nachrichten

Der kostenlose Online-Vortrag der Volkshochschule findet am 12. März statt

mehr

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben