Ulla-Hahn-Autorenpreis für eine Roman, der niemand kalt lässt

Bundesweite Auszeichnung ist mit 6000 Euro dotiert / Jury traf jetzt ihre Wahl

Die Monheimer Jury, hier vor dem Ulla-Hahn-Haus an der Neustraße, hatte eine ganze Reihe von Büchern in die engere Auswahl gezogen. Für den Roman von Lara Schützsack entscheiden sich am Ende von links: Bürgermeister Daniel Zimmermann, Nadja Küchenmeister, Julia Gerhard, Dorothea von Törne, Maren Jungclaus, Dr. Lothar Schröder, Dr. Hajo Steinert, Dr. Ulla Hahn und Prof. Dr. Swantje Lichtenstein. Foto: Thomas Spekowius

Zum zweiten Mal vergeben das Ulla-Hahn-Haus und die Stadt Monheim am Rhein in diesem Jahr den mit 6000 Euro dotierten Ulla-Hahn-Autorenpreis. Mit der bundesweiten Auszeichnung soll die Debüt-Arbeit eines jungen Schriftstellers oder einer jungen Schriftstellerin unter 35 Jahren gewürdigt werden.

Der Autorenpreis wird alle zwei Jahre verliehen und wechselt sich mit dem UH!-Literaturpreis ab, dessen Gewinner von einer Jugendjury gekürt werden. Die feierliche Preisverleihung für den Autorenpreis ist im November geplant.

Eine siebenköpfige Jury traf ihre Entscheidung jetzt im Ulla-Hahn-Haus. Vorsitzende der Jury ist Dr. Ulla Hahn. Weitere Mitglieder sind Maren Jungclaus (Literaturbüro NRW, Düsseldorf), Nadja Küchenmeister (Preisträgerin des Ulla-Hahn-Autorenpreises 2012), Prof. Dr. Swantje Lichtenstein (Schriftstellerin und Dozentin an der Fachhochschule Düsseldorf), Dr. Lothar Schröder (Verantwortlicher Redakteur für Geistiges Leben bei der Rheinischen Post), Dr. Hajo Steinert (Leiter der Abteilung Kulturelles Wort beim Deutschlandfunk) und Dorothea von Törne (freie Literaturkritikerin).

Die Jury entschied sich diesmal für den Erstlingsroman „Und auch so bitterkalt“ von Lara Schützsack, erschienen 2014 bei Fischer KJB. In der Begründung der Jury heißt es: „Lucinda hat eine blühende Phantasie. Sie erzählt ihrer kleinen Schwester von ihrem Utopia namens Tenebrien. Die kleine Schwester ist die Erzählerin dieses Debütromans, der jüngeren wie erfahreneren Lesern noch lange nach der Lektüre im Kopf bleibt. Es geht um Lucinda, die Geheimnisvolle, die Schöne, Unnahbare, nach der sich alle Jungs verzehren. Doch die Verzehrung ist es, an der Lucinda leidet. ‚Und auch so bitterkalt‘ ist nicht bloß ein Roman ‚über‘ Magersucht. Er erzählt in seiner stillen, provokativ präzisen, schnörkellosen und lakonischen Schreib- und Erzählweise eine Geschichte über Fluchtversuche, die vor dem eigenen Körper nicht halt macht.“

Lara Schützsack, geboren 1981 in Hamburg, absolvierte ein Drehbuchstudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Ihr erstes verfilmtes Drehbuch mit dem Titel „Draußen ist Sommer“ lief 2013 in den deutschen Kinos. Sie lebt und arbeitet als Autorin und Musikberaterin in Berlin.

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 18 vom 17. September 2021 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr

Ab Montag, 20. September, wird eine Einbahnstraße eingerichtet / Verschönerung des Doll Ecks für Frühjahr 2022 geplant

mehr

Ulla-Hahn-Haus bietet Lesung und Schreibworkshop mit Literatur aus dem Nachbarland für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben