Stadtalarm, vollgelaufene Keller und über 180 Einsatzmeldungen binnen weniger Stunden

Unwetter hielt Monheims Feuerwehrleute und hinzugeilte Verstärkungen aus dem Kreisgebiet an diesem Sonntag schwer in Atem

Mehr als 180 Einsätze hatte Monheimer Feuerwehr an diesem Sonntag aufgrund zahlreicher Wassereinbrüche zu koordinieren. Besonders schwer traf es den Stadtteil Baumberg. Foto: Thomas Spekowius

Das in der Nacht auf Sonntag, 10. Juni, über Monheim am Rhein niedergegangene Unwetter hat vor allen Dingen den Stadtteil Baumberg schwer getroffen. Im Bereich zwischen Monheimer Straße und der Baumberger Chaussee sowie im Österreichviertel liefen teilweise binnen weniger Minuten zahlreiche  Keller voll.

Kurz vor Mitternacht erreichte die Feuerwehr der erste Notruf von der Nelly-Sachs-Straße. Dort standen beim Eintreffen der Rettungskräfte schon ganze Straßenbereiche mehr als knietief unter Wasser, sodass die Retter schon damit zu kämpfen hatten, ihre Einsatzstellen überhaupt erstmal zu erreichen. Direkt im Anschluss gingen zahlreiche weitere Notrufe ein, die ebenfalls massive Wassereinbrüche in Kellern meldeten. An der Salzburger Straße lief sogar eine ganze Tiefgarage von mehreren tausend Quadratmetern voll. Das Wasser um die hier abgestellten Fahrzeuge stand phasenweise bis zu einen Meter hoch.

Insgesamt nahm die Feuerwehr bis Sonntagnachmittag über 180 Einsätze auf. Aufgrund der Vielzahl der Einsatzmeldungen in so kurzer Zeit, entschied sich die Einsatzleitung der Feuerwehr unter Führung von Hartmut Baur und Markus Stenzel noch in der Nacht dazu, überörtliche Unterstützung bei der Führungsgruppe des Kreises anzufordern. Im Einsatz waren so neben den Monheimer Berufskräften und den per Stadtalarm hinzugerufenen Freiwilligen der Monheimer Löschzüge 1 und 2 auch die hinzugeeilten Einsatzkräfte aus Velbert, Heiligenhaus und Erkrath sowie das THW. Die Feuerwehr Ratingen stellte zudem den Grundschutz für eventuelle Brandeinsätze von der Feuerwache Monheim aus sicher. Über 100 Menschen waren so im Einsatz, um anderen möglichst rasch zu helfen.

Die Versorgung der Einsatzkräfte wurde durch den ASB–Ortsverband Monheim sichergestellt. Kräfte der DLRG standen im weiteren Tagesverlauf ebenfalls in Bereitstellung, um die Feuerwehr gegebenenfalls zu unterstützen. Glücklicherweise blieb das Wetter am Tage dann jedoch weitgehend ruhig, so dass die Feuerwehr nahezu alle der 180 aufgenommenen Einsatzmeldungen bis zum Nachmittag erfolgreich abarbeiten konnte. (ts)

Neue Nachrichten

Stadtverwaltung bittet Autofahrerinnen und Autofahrer, an entsprechenden Stellen nicht zu parken

mehr

Die Gruppe Alt-Monheim, Berliner Viertel und Zaunswinkel trifft sich am 10. August

mehr

Nie war Energiesparen wertvoller! Im heimischen Rheinpark bereitet man sich und die Kundschaft schon jetzt auf herausfordernde Monate vor 

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben