Multivisionsvortrag über den Ausbruch des Zweiten Weltkrieges

Die kostenfreie Veranstaltung der Volkshochschule findet am 2. September statt

Der kostenlose Vortrag in der Volkshochschule findet am 2. September statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Foto: Tim Kögler

Nach dem Anschluss Österreichs, der Besetzung des Sudetenlandes und der Annexion der „Rest-Tschechei“ richtete sich Hitlers Augenmerk auf Polen. Am 1. September 1939 ließ er den östlichen Nachbarstaat durch deutsche Truppen, Panzer und Flieger überfallen – und löste damit den Zweiten Weltkrieg aus. Die Volkshochschule erläutert am Montag, 2. September, in einem Multivisionsvortrag die Hintergründe.

Wie konnte es dazu kommen und wie wurde das deutsche Volk propagandistisch auf diesen neuen Krieg eingestellt?  „Seit 5.45 Uhr wird zurückgeschossen!“ Wahrheitswidrig wurde der Angriff von Hitler als Reaktion auf einen angeblichen Überfall der Polen auf den Sender Gleiwitz dargestellt . In dem Kinofilm „Der Fall Gleiwitz“ von 1961 werden die wahren Abläufe spannungsreich vermittelt. Mit Ausschnitten aus diesem Spielfilm sowie weiteren beeindruckenden Filmdokumenten werden die Geschehnisse und ihre Vorgeschichte sowie die Propaganda jener Tage, die den Beginn des Zweiten Weltkriegs markieren, vorgeführt.

Der Vortrag in der Volkshochschule an der Tempelhofer Straße 15 beginnt um 18.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung aber erforderlich. Sie ist möglich über das Anmeldeformular im Internet [extern]www.vhs.monheim.de, per E-Mail an [E-Mail]vhs@monheim.de oder persönlich in der Geschäftsstelle, montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr. (nj)

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums ist um 18 Uhr

mehr

Übersicht aller Angebote im zweiten Halbjahr 2021

mehr

Sendungen am Freitag, 18. Juni, und Montag, 21. Juni

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben