Mehrere Belohnungen nach Brandserie in Baumberg ausgesetzt

Seit Anfang 2009 kommt es im Stadtteil Baumberg zu einer auffälligen Häufung vorsätzlicher Brandlegungen, von denen zunächst vorrangig Müll-, Altpapier- und andere Wertstoffcontainer, später aber auch Pkw, Häuser und Keller betroffen waren. Seit Jahresbeginn 2010 hat sich die Intensität der Serie mit mehreren schweren Brandstiftungen deutlich gesteigert.

Obwohl eine kriminalpolizeiliche Kommission bereits seit Monaten intensiv ermittelt, führten diese Anstrengungen bisher noch nicht zur Überführung eines Täters. Als Beispiele aus dieser Brandserie in Baumberg sind zu nennen:

  • Brand vom 7. Februar 2009, Wohnhaus, Maria-Montessori-Straße
  • Brand vom 17. Februar 2009, Kellerbrand, Holzweg
  • Brand vom 5. Februar 2010, Kindertagesstätte, Linzer Straße
  • Brände vom 18. März 2010, Container, Lkw, Gartenhäuser und Kindergarten, Geschwister-Scholl-Straße
  • Brände vom 4. April 2010, Container, Pkw, Kindergarten und Garagen, Geschwister-Scholl-Straße
  • Brand vom 20. April 2010, Gaststätte Holzwurm, Geschwister-Scholl-Straße

Bei den Bränden entstand erheblicher Sachschaden, der allein im Neubau der Kindertagesstätte Linzer Straße Millionenhöhe erreichte. Menschen wurden bisher glücklicherweise nicht verletzt.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf, die Stadt Monheim am Rhein und verschiedene Versicherungen haben für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung und rechtskräftigen Verurteilung des Täters in den Fällen Kindertagesstätte Linzer Straße und Gaststätte Holzwurm Geschwister-Scholl-Straße führen, Belohnungen ausgesetzt, die sich insgesamt auf 6000 Euro summieren.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und die Kreispolizeibehörde Mettmann bitten die Bevölkerung mit Handzetteln und in Presseveröffentlichungen um Mithilfe bei der Ermittlung des Täters mit folgenden Fragen:

  • Wer hat zu Tat- oder Brandzeiten oder bereits im Vorfeld dazu verdächtige Beobachtungen im Bereich der Baumberger Tatorte gemacht?
  • Wer kann Angaben zu tatverdächtigen Personen machen?

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Langenfelder Polizei / Ermittlungskommission Baumberg:

Telefon (02173) 288-6510 (Polizeiwache Langenfeld)

Telefon (02173) 288-7117 (Ermittlungskommission Baumberg)

[extern]Wortlaut der Auslobungen auf der Internetseite der Kreispolizeibehörde Mettmann

Presse-Information der Kreispolizeibehörde Mettmann

Neue Nachrichten

Der zuständige Ausschuss tagt um 18 Uhr

mehr

Drei Jahre nach der Grundsteinlegung haben sich die Rettungskräfte im ersten Teil des Gebäudes gut eingelebt

mehr

Sitzung der Gremien für Jugendhilfe sowie Schule und Sport

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben