Lehrreiche Straßengeschichten mit Moritz und Luise

Stadt stattet Kitas und alle Vorschulkinder mit bunten Verkehrsfibeln aus

In Kooperation mit dem „Verein für Verkehrserziehung Deutschland“ wurden alle Kindergärten, alle Kindergartengruppen und sämtliche Vorschulkinder von der Stadt kurz vor dem Start in die Ferien jetzt mit der Verkehrsfibel „Straßengeschichten mit Moritz und Luise“ beschenkt. Auch in den Folgejahren sollen die künftigen Vorschulkinder mit diesem bunt bebilderten Helfer zur Verkehrserziehung ausgestattet werden.

Monheims Kinder sollen lernen, sich sicher am Straßenverkehr beteiligen zu können. Aufgrund vieler Gefahrenpunkte gestaltet sich diese Beteiligung gerade für Kleinsten jedoch oft besonders schwierig. Und nicht alle Gefahren können durch bauliche und verkehrsregelnde Maßnahmen oder durch Verkehrsüberwachungen und Öffentlichkeitsarbeit beseitigt werden. Deshalb erachtet es die Hauptstadt für Kinder als besonders wichtig, ihre kleinen Bewohner hier zu sensibilisieren.

Da die jüngsten Verkehrsteilnehmer eher emotional reagieren, spontan handeln und sich meist darauf verlassen, dass ihnen nichts passieren wird, können sie schnell in gefährliche Situationen geraten. Zusätzlich stellen die eingeschränkte Körpergröße und die fehlende Kenntnis der Verkehrsregeln besondere Gefährdungen dar. Doch die selbstständige Mobilität der Kinder steigt gerade mit der Einschulung rasant an. „Deshalb muss Verkehrserziehung bereits im Kindergartenalter thematisiert werden. Kinder müssen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert und dazu befähigt werden, ihre soziale Rolle im Verkehr eigenständig und kompetent wahrnehmen zu können“, betont Bürgermeister Daniel Zimmermann in einem Schreiben, dass jetzt begleitend zur Verkehrsfibel an alle Eltern verteilt wurde.

Um Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr nahe zu bringen und Sie zusätzlich aktiv für das Thema zu begeistern, bedarf es eines harmonischen Miteinanders aus Spiel und Lehrinhalt. Das nach neusten Erkenntnissen entwickelte Verkehrserziehungsbuch bietet hierfür das ansprechend aufbereitete Hintergrundwissen und soll Erwachsene bei dessen Vermittlung unterstützen. Eltern und Erziehern wird mit der Verkehrsfibel ein systematischer Leitfaden an die Hand gegeben, in dem Kinder nicht nur in Wort und Bild, sondern aktiv durch vielfältige Fragen und Spiele einbezogen werden.

Neue Nachrichten

Besuch derzeit nur mit Anmeldung und Nachweis einer Impfung, Genesung oder negativem Corona-Test möglich

mehr

Externe Prüfung ergibt: Kein Fehlverhalten städtischer Bediensteter / Aber die Stadt will ihr Finanzmanagement überarbeiten

mehr

Stadt sammelt für ein Aufforstungsprojekt und belohnt Spenden mit weiteren Pflanzungen im Stadtgebiet

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben