Kunstschule bietet letzte freie Plätze in Kursen rund ums Malen, Häkeln und Filmen an

Im ersten Halbjahr 2018 sind noch nicht alle Angebote ausgebucht

Im Kurs „Film ab!“ lernen Filmfreunde ab acht Jahren die Stop-Motion-Technik kennen. Foto: Kunstschule

Mit angesagten Upcycling-Kursen, spannenden Film-Workshops und vielen bunten Farben startet die städtische Kunstschule jetzt ins neue Jahr. In diesem Halbjahr gibt es erstmals nicht nur viele Angebote für Kinder sondern auch für Erwachsene. „Da die Kunstschule jetzt noch breiter aufgestellt ist, ist das Interesse an den unterschiedlichen Angeboten besonders hoch“, erklärt Koordinatorin Christina Backus. Viele Kurse seien bereits ausgebucht, in einigen seien aber auch noch Plätze frei.

Im „Kunterbunten Atelier“ (Kurs-Nummer 18S-0113) können Kinder ab sechs Jahren verschiede Mal- und Mischtechniken erlernen, Zeichnungen anfertigen und plastisch arbeiten. Das bunte Angebot mit Jan Sichtig findet mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr im Medienraum der Winrich-von-Kniprode-Schule statt. Die Teilnahme an den insgesamt 21 Kurseinheiten kostet 63 Euro.

Wer mindestens acht Jahre alt ist und mit dem Medium Film experimentieren möchte, kann im Kurs „Film ab!“ (Kurs-Nummer 18S-0119) mit Heike Flemming aktiv werden. Mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr wird hier die Stop-Motion-Technik erlernt, bei der aus einzelnen Fotoaufnahmen ein Trickfilm entsteht. Dabei kommen auch Themen wie Kulisse, Protagonisten und Geschichte nicht zu kurz. Die Teilnahme an den insgesamt 21 Kurseinheiten kostet 60 Euro.

Für Kinder ab zehn Jahren, die gerne handarbeiten und aus gehäkelten Maschen individuelle Accessoires fertigen möchten, bietet die Kunstschule sowohl einen Kurs als auch einen Workshop an. Im „ultimativen Häkelkurs“ (Kurs-Nummer 18S-0120) erlernen Anfänger freitags von 18.30 bis 20 Uhr alles, um aus einem Wollknäuel individuelle Unikate zu fertigen. Die Teilnahme an den insgesamt 18 Kurseinheiten mit Marie Förster kostet 54 Euro. Wer bereits Grundkenntnisse im Häkeln hat und für den Luftmaschen und Stäbchen keine Fremdwörter sind, der kann am Samstag, 3. Februar, im Workshop „Häkeln trifft Upcycling“ (Kurs-Nummer 18S-1508) dennoch Neues erlernen. Von 10 bis 14.30 Uhr werden hier mit Anka Herbster nicht nur tolle Häkelprojekte realisiert, sondern aus mitgebrachten alten T-Shirts oder Laken auch das Garn gleich selbst hergestellt. Die einmalige Teilnahme kostet 15 Euro.

Das komplette Programmheft gibt es zum Download unter [intern]www.monheim.de/kunstschule. Anmelden kann man sich in der Kunstschule, Berliner Ring 9. Geöffnet ist montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und donnerstags von 8.30 bis 12 und von 14 bis 17.30 Uhr. Auch unter Telefon 02173 951-4160, per E-Mail an [intern]kunstschuledo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de oder über das Anmeldeformular online werden Anmeldungen entgegen genommen. (bh)

Neue Nachrichten

Vorbereitungen für die Abriss- und anschließenden Neubauarbeiten starten am 2. November

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 33 vom 26. Oktober 2020 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr

Verkehr wird zwischen 11 und 15 Uhr für mehrere Ausbrüche gestoppt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben