Jugend an Altweiber: Sport und Spaß statt Alkohol

„Nix zu suffe für Kids“ / Sporthallen, Jugendklub und Tanzschule geöffnet

Sport und Spaß für Jugendliche gibt es am Altweiber-Donnerstag bereits zum 14. Mal. (Grafik: Strich!Punkt)

„Nix zu suffe für Kids“ – das Kontrastprogramm gegen übermäßigen Alkoholkonsum von Jugendlichen läuft am Altweiber-Donnerstag, 7. Februar, zum 14. Mal. Städtisches Jugendamt, Jugendeinrichtungen und Sportvereine laden wieder zu Sport, Spiel und Spaß ein.

Geöffnet sind von 15 bis 20 Uhr

  • die Liselott-Diem-Halle (Geschwister-Scholl-Straße 69 b) für Hallenfußball,
  • der Jugendklub Baumberg (Humboldtstraße 8) für Bowling, Tischtennis und Wii,
  • die Sporthalle der Lise-Meitner-Realschule (Berliner Ring 5) für Basketball und
  • die Tanzschule Halina Feser (Geschwister-Scholl-Straße 53 d) für Jazz-Dance und Hip-Hop.

Teilnehmen können Jugendliche ab zwölf Jahren in sportlicher Kleidung und Turnschuhen.

Gesetzlicher Jugendschutz

In Läden und Kiosken überwachen städtisches Ordnungsbüro und Polizei die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes. Die Verkaufsstellen werden vorab über die geltende Rechtslage informiert und erhalten das Aktionsplakat mit dem Slogan „Nix zu suffe für Kids“. Das Jugendschutzgesetz schreibt vor:

  • An Kinder (bis 14 Jahre) dürfen keinerlei alkoholische Getränke abgegeben oder ausgeschenkt werden.
  • An Jugendliche (14 bis 18 Jahre) dürfen weder Branntwein noch branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel abgegeben oder ausgeschenkt werden, auch keine „Alkopops“. Andere alkoholische Getränke wie Bier, Wein und Sekt dürfen erst an Jugendliche ab 16 Jahren verkauft und ausgeschenkt werden.
  • An Kinder und Jugendliche dürfen keine Tabakwaren abgegeben werden. Sie dürfen diese in der Öffentlichkeit auch nicht konsumieren.
  • Bei Unsicherheit über das Alter von Jugendlichen sind Händler und Gastwirte zur Ausweiskontrolle verpflichtet.

Neue Nachrichten

In den vergangenen Wochen wurden sieben Kreuzungen für Schülerinnen und Schüler sicherer gestaltet

mehr

Fußgänger und Radfahrer können Tour in kürzere Schleifen aufteilen

mehr

Schritt für Schritt entwickelt sich das Projekt, jetzt ist die Technik für die ortsspezifische Arbeit geliefert / Am 3. Oktober wird Eröffnung gefeiert

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben