Jecke Monheimerinnen und Monheimer können sich im Karnevalskabinett verewigen

Tourismusmanagement verlost exklusive Themenführung mit einem MonGuide

So wie die Marienburggarde auf dieser älteren Aufnahme feiern zahlreiche Jecken die tollen Tage. Foto: Thomas Spekowius

Seit drei Jahren zeigt das Karnevalskabinett an der Turmstraße 21 jecke Exponate. Foto: Birte Hauke

Vom Schelmenwecken über den Rathaussturm bis zum Rosenmontagszug hat der Monheimer Karneval viele unterschiedliche Facetten. Die verschiedenen Gesichter des närrischen Treibens sollen nun auch im Monheimer Karnevalskabinett strahlen. Das städtische Tourismusmanagement lädt jecke Monheimerinnen und Monheimer ein, ihre schönsten Karnevalsfotos der laufenden Session einzusenden. Unter allen Einsendungen wird eine exklusive Themenführung für zehn Freunde mit einem MonGuide verlost.

„Das digitale Archiv im Karnevalskabinett vereint zahlreiche schöne Erinnerungen an unsere Karnevalstradition. Und natürlich sollen hier auch die Hauptpersonen des Karnevals zu sehen sein: Die jecken Monheimerinnen und Monheimer“, erklärt Britta Papenheim vom städtischen Tourismusmanagement. „Egal ob beim Frühstück mit Berlinern, mit der ganzen Familie am Zugweg oder mit Freunden in der Kneipe – wir freuen uns auf alle jecken Schnappschüsse vom Monheimer Karneval 2019!“. Fotos können bis einschließlich Mittwoch, 20. März, per E-Mail an [intern]monchronik@monheim.de eingesendet werden. „Erzählen Sie uns, bei welcher Veranstaltung das Bild entstanden ist, an welchen jecken Moment Sie sich besonders gern erinnern und gewinnen Sie einen Gutschein für eine eigene MonGuide-Führung“, lädt Papenheim ein. Die Führung im Wert von bis zu 190 Euro kann aus dem aktuellen Programm der MonGuides ausgewählt werden. Alle Informationen zur Aktion und die Teilnahmebedingungen finden sich auf der städtischen Tourismusseite [intern]www.monheim-entdecken.de im [intern]Bereich Karnevalskabinett.

Das im Januar 2016 eröffnete Karnevalskabinett an der Turmstraße 21 zeigt auf rund 40 Quadratmetern jecke Exponate – von zahlreichen Orden aus den vergangenen Jahrzehnten bis zum Ornat, das Prinz Paul I. in der Session 1995/1996 trug. Multimediale Techniken sorgen für ein besonderes Museumserlebnis, bereits am Eingang wird man von Prinz und Prinzessin mit einem kräftigen „Monnem Helau!“ persönlich begrüßt. Highlight ist das lebendige Manuskript, auf dem der Gast unter anderem das traditionelle Schelmenwecken oder eine Büttenrede verfolgen kann. Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und eine von sieben Standorten der MonChronik, dem dezentralen Museumskonzept der Stadt Monheim am Rhein. Der Eintritt ist frei. (bh)

Neue Nachrichten

Verkehr wird zwischen 15 und 19 Uhr für mehrere Ausbrüche gestoppt

mehr

Über 1.400 weitere Monheimerinnen und Monheimer sind seit diesem Wochenende geimpft

mehr

Testpflicht in der Gastronomie entfällt / Ohne Test dürfen sich Angehörige aus fünf Haushalten treffen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben