Finanzierungsverträge für die Rathaus-Center I und II sowie das Einkaufszentrum Baumberg unterzeichnet

Die Monheimer Einkaufszentren GmbHs finanzieren dank günstiger Zinslage 80 Prozent der Kaufsumme über die Stadtsparkasse Düsseldorf

Isabel Port, Geschäftsführerin der Monheimer Einkaufszentren GmbHs I und II sowie der Baumberger Einkaufszentrum GmbH und Uwe Baust, Vorstandsmitglied Stadtsparkasse Düsseldorf, unterzeichneten jetzt den Finanzierungsvertrag zum Ankauf der Rathaus-Center-Komplexe I und II sowie des Baumberger Einkaufszentrums. Parallel unterzeichnete Bürgermeister Daniel Zimmermann die dazugehörigen Bürgerschaften der Stadt für die drei städtischen Tochtergesellschaften. Foto: Thomas Spekowius

In aufwändigen Verhandlungen und gestützt durch Gutachterverfahren für eine marktgerechte Preisfindung hat die Stadt 2017 den Ankauf der beiden Monheimer Rathaus-Center-Komplexe und des Baumberger Einkaufszentrums am Holzweg vorbereitet. In ihrer letzten Jahressitzung am 20. Dezember gaben auch die Mitglieder des Rates der Stadt Monheim am Rhein einstimmig ihr Ja zu den Plänen. Jetzt wurden die Verträge zur Finanzierung unterzeichnet.

Der Ankauf der beiden Monheimer Rathaus-Center-Komplexe ist schon erfolgt. Der Kaufvertrag für das Baumberger Einkaufszentrum wurde ebenfalls bereits unterschrieben. Im Fall der Rathaus-Center-Bauten treten die neu gegründeten Monheimer Einkaufszentren I und II GmbHs als Käuferinnen auf – beide 100-prozentige Tochtergesellschaften der Stadt. Im Fall des Baumberger Einkaufszentrums ist es die Baumberger Einkaufszentrum GmbH als städtische Tochtergesellschaft. 80 Prozent der Gesamtkaufsumme und damit rund 39,2 Millionen Euro finanzieren die drei Gesellschaften über Kredite bei der Stadtsparkasse Düsseldorf, obwohl die Stadt bereits über die volle Summe in Vorleistung gegangen ist.

„Der Ankauf und die geplante Modernisierung des Rathauscenters stellen zukunftsweisende Investitionen dar, die vor dem Hintergrund des derzeit sehr niedrigen Zinsniveaus durch die städtische Tochtergesellschaft über Kredite finanziert werden sollen“, erläutert Kämmerin Sabine Noll das Finanzierungsmodell. „Durch die Aufnahme von  langfristigen Krediten wird nicht nur Planungssicherheit erreicht, sondern auch langfristig eine Rendite angestrebt, die idealerweise über den heutigen Fremdkapitalzinsen liegt.“ Das heißt, die Finanzierung über einen 25 Jahre laufenden Kredit dürfte sich hier weitaus günstiger erweisen als eine Direktfinanzierung, die der Stadt auch möglich gewesen wäre.

„Die Stadtsparkasse Düsseldorf hat dabei das für uns günstigste Angebot abgegeben“, erläuterten die die Geschäftsführerin der Monheimer und Baumberger Einkaufszentren GmbHs, Isabel Port, und Bürgermeister Daniel Zimmermann, der die dazugehörige städtische Bürgschaft unterschrieb, bei Zeichnung der Verträge im Rathaus, gemeinsam mit  Uwe Baust, Vorstandsmitglied Stadtsparkasse Düsseldorf. Und auch Baust zeigte sich zufrieden: „Wir freuen uns, der Stadt Monheim am Rhein einmal mehr als verlässlicher Partner bei dieser Finanzierung helfen zu können.“    

Die Ankäufe der Einkaufscenter bilden die Grundlage für inzwischen bereits angestoßenen und tiefgreifenden Veränderungspläne an den Immobilien. „Beide Einkaufszentren brauchen dringend neue Impulse durch Umbauten und Investitionen. Wir wollen die Attraktivität der Zentren durch das städtische Engagement sowohl für den Einzelhandel als auch die Bürgerinnen und Bürger wieder deutlich verbessern“, betonte Bürgermeister Daniel Zimmermann bereits bei Bekanntgabe der Ankaufspläne. „Und wir wollen jetzt die Weichen stellen, auf denen wir in beiden Stadtteilen hinsichtlich Zentralität und Nahversorgung in eine erfolgreiche Zukunft fahren werden“, so Monheims Stadtoberhaupt.(ts)

Neue Nachrichten

Kurzfristig angekündigte Sperrung: Eine Woche lang keine Abfahrt von Düsseldorf aus in Richtung Köln fahrend nach Baumberg mehr möglich / Umleitungen sind eingerichtet

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 19 vom 24. September 2021 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr

Vor den stadtbildprägenden Verbesserungen wird auch hier zunächst das Kanalsystem erneuert / Ab Montag gelten Umleitungen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben