Feuerwehr rettet Kormoran am Rhein aus einer Angelschnur

Balkonbrand, Baumberger Fenstersturz, Hubschrauber-Einsatz und viele weitere Gesundheitseinsätze am Wochenende

Ungewöhnlicher Rettungseinsatz. Monheims Feuerwehrkräfte konnten am Samstag diesen Kormoran befreien, der sich am Radarreflektor einer Buhnenstange in einer Angelschnur verheddert hatte. Foto: Feuerwehr Monheim am Rhein

Das erste fast schon hochsommerliche Hitze-Wochenende bescherte der Monheimer Feuerwehr zahlreiche auch ungewöhnliche Einsätze. Bereits am späten Freitagnachmittag geriet in der Grunewaldstraße in einem Mehrfamilienhaus ein offenbar deutlich überdimensioniertes Grillfeuer auf einem Balkon außer Kontrolle. Anwohner und Feuerwehr konnten gemeinsam verhindern, dass die Flammen Feuer auf die Wohnung im dritten Obergeschoss übergriffen. Kräftig gelüftet werden musste nach dem Einsatz trotzdem. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Am Samstagmittag meldeten Passanten der Feuerwehr einen größeren, hilflosen Vogel, der sich offenbar am Radarreflektor einer Buhnenstange im Rhein verheddert hatte. Die hauptamtliche Wache rückte daraufhin wasserseitig mit dem Mehrzweckboot und landseitig mit dem Löschgruppenfahrzeug aus. Tatsächlich hatte sich dort ein Kormoran in einer Angelschnur verfangen. Mit einer Leiter konnten Monheims Wehrkräfte zu dem Tier hochklettern, um es schließlich zu befreien und unverletzt wieder zurück in die Freiheit zu entlassen.

Im Anschluss rückten Kräfte der hauptamtlichen Wache und der Freiwillige Feuerwehr in die Alfred-Nobel-Straße aus. Dort waren kleinere Mengen Pflanzenschutzmittel in einem Gebäude ausgelaufen. Die Flüssigkeit konnte von der Feuerwehr unter Atemschutz gebunden und entsorgt werden. Auch hier wurde niemand verletzt.

Fast parallel rückten der Rettungsdienst und die Feuerwehr nach Baumberg aus. Hier musste ein Schwerverletzter nach einem Fenstersturz versorgt werden. Erneut wurde aufgrund der Schwere der Verletzungen ein Rettungshubschrauber angefordert. Christoph 3 aus Köln setzte in Baumberg zur Landung an und versorgte den lebensgefährlich verletzten Mann, bevor er in eine Spezialklinik transportiert wurde.

Über das ganze Wochenende war zudem eine hohe Auslastung der Rettungswagen der Feuerwehr zu verzeichnen. Viele Erkrankte und Verletzte wurden durch die Mitarbeitenden der Feuerwehr notfallmedizinisch versorgt. Ein Faktor könnte auch hier das erste richtig heiße Wochenende des Jahres gewesen sein.  (ts)

Neue Nachrichten

Die Spielfläche Am Lingenkamp wurde nach den Wünschen von Nutzerinnen und Nutzern umgestaltet

mehr

Coupon-Hefte laden vom 14. April bis zum 11. Mai zum Einkaufen und Genießen ein

mehr

Um die Straße neu zu asphaltieren, wird die Lottenstraße für kurze Zeit zur Sackgasse

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben