Ehrungen und Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr

Torsten Schlender, Leiter der Feuerwehr, prognostiziert eine Steigerung der Einsatzzahlen für die kommenden Jahre

Die Freiwillige Feuerwehr im Jubiläumsjahr 2022. Foto: Feuerwehr Monheim am Rhein

Der traditionelle Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr in Monheim am Rhein war auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Ehrungen und Beförderungen bestückt. In seiner Begrüßung hob Torsten Schlender, Leiter der Feuerwehr, die steigenden Einsatzzahlen und somit auch die Anforderungen an die Einsatzkräfte in den Fokus. Allein im Jahr 2022 mussten insgesamt 8.709 Einsätze absolviert werden, davon 1.766 Einsätzen für Brandschutz und Hilfeleistung sowie 6.943 Einsätze im Rettungsdienst.

Für beide Bereiche prognostiziert Schlender eine Steigerung für die Jahre 2023 und 2024. Im Bereich der technischen Hilfeleistung konnten 793 Personen gerettet, leider 22 Personen nur noch tot geborgen werden. 20 Personen wurden bei Bränden aus teils akuter Lebensgefahr gerettet, erneut waren glücklicherweise keine Brandtoten zu beklagen. „Das routinierte Zusammenspiel von Ehren- und Hauptamt, der sehr gute Ausbildungsstand und zuverlässige Technik sind der Schlüssel zum Erfolg. Wir setzen tagtäglich alle Hebel in Bewegung, um Menschen und Tiere zu retten oder um Sachwerte zu erhalten. Dafür bedanke ich mich im Namen der Wehrleitung sehr herzlich bei allen Feuerwehrangehörigen“, so der Wehrleiter. Bürgermeister Daniel Zimmermann betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit einer leistungsfähigen Feuerwehr und hob die Projekte der nächsten Jahre, darunter der Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Baumberg oder die kontinuierliche Ersatzbeschaffung von Einsatzfahrzeugen, hervor.

Ehrennadel für Hauptbrandmeister Heinrich Thomas

Neben zahlreichen Beförderungen in den Mannschaftsdienstgraden konnten Führungskräfte neu ernannt oder befördert werden, die sich in Weiterbildungsmaßnahmen aus der Freizeit heraus qualifiziert haben. David Schneider, Clemens Anhalt und Andreas Heingartner haben die Prüfung zum Gruppenführer absolviert und konnten zu Brandmeistern ernannt werden. Tobias Rader ist nun Oberbrandmeister, Christoph Iffland wurde zum Hauptbrandmeister befördert. Nach erfolgreicher Zugführer-Prüfung konnte Frank Odendahl aus dem Löschzug Baumberg zum Brandinspektor erhoben werden.

Für 25-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr wurden Pfarrer Falk-Rüdiger Breuer, Christoph Iffland sowie Horst Eichholz von Bezirksbrandmeister Mirko Braunheim mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes NRW in Silber ausgezeichnet. Ebenfalls durch den Bezirksbrandmeister wurde Bodo Esser geehrt, der vom Deutschen Feuerwehrverband das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze erhielt. Auf ein besonderes Jubiläum konnte Hauptbrandmeister Heinrich Thomas zurückblicken, er gehört dem Löschzug Baumberg seit 70 Jahren an und erhielt die Ehrennadel des Verbandes der Feuerwehren in NRW.

Freiwillige Feuerwehr ist eine tragende Säule in der Gefahrenabwehr

Eine personelle Veränderung gab es in der Leitung der Jugendfeuerwehr. Ralf Thamm gab sein Amt als Stadtjugendfeuerwehrwart nach 20-jähriger Tätigkeit an Markus Mertens ab und agiert jetzt mit Dennis Lehnard als stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart. Michael Adloff wurde zum stellvertretenden Kinderfeuerwehrwart ernannt und folgt auf Jens Emgenbroich. Daniel Krause ist jetzt stellvertretender Gruppenführer der Löschgruppe 3 im Löschzug Monheim. Sechs Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr konnten an die Löschzüge überstellt werden, fünf zusätzliche neue Mitglieder wurden zudem innerhalb der Feuerwehr begrüßt. „Die Förderung unseres Nachwuchses liegt uns besonders am Herzen und spielt für die Zukunft eine wichtige Rolle“ betont auch Markus Stenzel als stellvertretender Wehrleiter.

Die Monheimer Feuerwehr ist eine Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die Löschzüge in Monheim und in Baumberg kommen regelmäßig zum Einsatz und sind neben den beruflichen Kräften der hauptamtlichen Wache tragende Säule in der Gefahrenabwehr der Stadt. Die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr versehen ihren Dienst ehrenamtlich für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger und agieren von der Feuer- und Rettungswache an der Paul-Lincke-Straße sowie vom Gerätehaus in der Kreuzstraße aus. (tb)

Neue Nachrichten

Die Spielfläche Am Lingenkamp wurde nach den Wünschen von Nutzerinnen und Nutzern umgestaltet

mehr

Coupon-Hefte laden vom 14. April bis zum 11. Mai zum Einkaufen und Genießen ein

mehr

Um die Straße neu zu asphaltieren, wird die Lottenstraße für kurze Zeit zur Sackgasse

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben