Der Monheimer Geysir ist nun Teil eines umfangreichen Kunstkatalogs

„Skulpturale Fragen. Band 2“ von Thomas Sticker ist ab sofort in der Bücherstube von Linda Rossbach erhältlich – mit handsignierten Exemplaren zum Verkaufsstart

Künstler Thomas Stricker und Monheims Buchhändlerin Linda Rossbach im Austausch über „Skulpturale Fragen“. Foto: Birte Hauke

„Skulpturale Fragen. Band 2“ ist für 24 Euro ab sofort in der Bücherstube Rossbach erhältlich. Es gibt 25 handsignierte Exemplare des Künstlers. Foto: Birte Hauke

Thomas Sticker bei der Eröffnung an dem von ihm geschaffenen Monheimer Geysir. Foto: Michael Hotopp

Der Monheimer Geysir bei einem seiner ersten Ausbrüche – inzwischen tausendfach fotografierte Kunst im öffentlichen Raum. Foto: Michael Hotopp.

Viele Fragen hat der Monheimer Geysir im ausklingenden Jahr 2020 aufgeworfen. Längst nicht immer ging es dabei um Kunst. Das war schade – und inzwischen doch bewegte Kunstgeschichte. Denn entstanden ist am Monheimer Rheinufer ein in jeder Hinsicht einzigartiges Kunstwerk – zudem nicht nur die allermeisten Monheimerinnen und Monheimer inzwischen voller Überzeugung „Ja“ gesagt haben. Seit seinem ersten Ausbruch am 3. Oktober zählte der Monheimer Geysir nicht nur hunderte Sonnenstunden, sondern auch tausende begeisterte Besucherinnen und Besucher.

Tatsächlich allein mal um die Kunst und um das Nachdenken über „Skulpturale Fragen“ geht es im jetzt erschienenen gleichnamigen Katalog des Künstlers Thomas Stricker, der ab sofort auch in der heimischen Bücherstube von Linda Rossbach, an der Alten Schulstraße, erhältlich ist. Der Monheimer Geysir nimmt dabei eine ganz wesentliche Rolle über viele Seiten ein. Aber er zeigt eben auch andere Werke des aus der Schweiz stammenden und in Düsseldorf lebenden Künstlers, die den Monheimer Geysir in dessen bislang geschaffenes Gesamtwerk einordnen.

Der Katalog bildet bereits den zweiten Band einer umfassenden Werkübersicht der künstlerischen Projekte Strickers. „Skulpturale Fragen. Band 2“ lautet denn auch der vollständige Titel des fest eingebundenen Buches. Herausgeberin ist die Stadt Monheim am Rhein. Unter anderem sind in dem Katalog beeindruckende Fotografien der Monheimer Fotografen Michael Hotopp, Lars Berwanger und Stefan Klein enthalten, die den Weg des Monheimer Geysirs von den ersten Vorarbeiten bis zum fertigen Kunstwerk zeigen. Wohl kaum ein 2020 entstandenes deutsches Kunstobjekt im öffentlichen Raum dürfte in den vergangenen Monaten öfter fotografiert, gefilmt und anschließend im Fernsehen und Internet gezeigt und diskutiert worden sein.

„Skulpturale Fragen. Band 2“ ist für 24 Euro in der Bücherstube Rossbach erhältlich. Er umfasst auf 90 Seiten in zahlreichen Farbabbildungen die verschiedenen Projekte Thomas Strickers, mit Blick auf die Entstehungsprozesse, von der ersten Idee bis hin zur Realisierung, sowie einen Text von Britta Peters, künstlerische Leiterin der urbanen Künste Ruhr sowie Expertin für Kunst im öffentlichen Raum.

Wer noch ein besonderes Geschenk für Weihnachten braucht: In der Monheimer Bücherstube sind zum Verkaufsstart 25 vom Künstler signierte Exemplare erhältlich. (ts)

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 18 vom 17. September 2021 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr

Ab Montag, 20. September, wird eine Einbahnstraße eingerichtet / Verschönerung des Doll Ecks für Frühjahr 2022 geplant

mehr

Ulla-Hahn-Haus bietet Lesung und Schreibworkshop mit Literatur aus dem Nachbarland für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben