Auch Malbork stand im Zeichen des Weihnachtsmarkts

Monheimer Delegation im Schatten der Marienburg / Begegnungen 2012 geplant

Auch in der polnischen Partnerstadt Malbork stand das dritte Adventswochenende im Zeichen des Weihnachtsmarkts. Im Schatten des Weltkulturerbes Marienburg boten Händler an 22 Ständen zum zweiten Mal Filzwaren, Weihnachtsschmuck und regionale Spezialitäten an. Mit dabei waren auf Einladung der Burgverwaltung auch die beiden deutschen Partnerstädte von Malbork.

Am Monheimer Stand trafen die interessierten Besucher unter anderem auf Bürgermeister Daniel Zimmermann. „Während der Stand von Nordhorn vor allem Glühwein im Angebot hatte, gab es bei uns Printen, Spekulatius und frischgebackene Zimt-Muzen“, berichtet Zimmermann. Der Verwaltungschef wurde begleitet von Margret Jenniches, Vorsitzende des Freundeskreises Malbork, Ursula Niebuhr, städtische Koordinatorin für die Partnerschaft mit Malbork und Leiterin des Programmbereichs Sprachen der Volkshochschule), sowie von Beate Hellingrath, Leiterin des Vorstandsbüros.

Zimmermann nutzte den Besuch zu einem Gespräch mit dem Malborker Bürgermeister Andrzej Rych?owski und dessen zweiten Stellvertreter Maciej Rusek. Sie stimmten die Partnerschaftstermine für 2012 ab. „So wird der Schüleraustausch zwischen der Peter-Ustinov-Gesamtschule und einem Malborker Gymnasium fortgesetzt. Im Mai macht eine große Monheimer Gruppe eine mehrtägige Busrundfahrt durch Polen, wobei auch Malbork besucht wird. Zum Stadtfest Anfang Juni erwarten wir dann eine Delegation aus Malbork“, erläutert Zimmermann.

Im Burgmuseum besichtigten die Monheimer Gäste die neueröffnete Bernstein-Ausstellung. Von den Marketing-Verantwortlichen erfuhren sie, dass jährlich etwa 700.000 Touristen zur Marienburg strömen. „Wir haben uns zudem über ein derzeit laufendes Förderprojekt der EU informiert, mit dessen Hilfe die äußeren Burgmauern und der historische Eingang zur äußeren Wallanlage wieder freigelegt und teilweise rekonstruiert werden. Der ohnehin schon beeindruckende Besuch größten Backsteinburg Europas soll damit ab 2012 noch interessanter werden“, sagt Zimmermann.

Neue Nachrichten

Der städtische Klimaschutzmanager, die MEGA und die Verbraucherzentrale informieren am Montagabend in der VHS

mehr

„Startup – Wie ich werde, was ich bin?“ ist eine neue Reihe mit Vorträgen für Jugendliche, die sich für Berufe im kreativen Bereich interessieren

mehr

Die MEGA informiert, hilft und berät / Neue Sprechstunden-Angebote zum Thema Energie starten ab Dienstag, 23. August

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben