Zwei Verletzte bei Reihenhausbrand am zweiten Feiertag

Stadtalarm für die Feuerwehr / Zahlreiche weitere Einsätze

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde die Feuerwehr gegen 21 Uhr durch mehrere Anrufer zu einem Dachstuhlbrand in die Kreuzberger Straße gerufen. Da eine Person zunächst als vermisst galt und der im Vollbrand stehende Dachstuhl eines Reihenmittelhauses auf Nachbargebäude überzugreifen drohte, ließ Einsatzleiter Hartmut Baur Stadtalarm über Sirene auslösen. Er forderte zudem eine weitere Drehleiter aus Langenfeld, einen zusätzlichen Löschzug sowie einen Abrollbehälter Atemschutz an.

Mehrere Trupps unter Atemschutz im Innen- und Außenangriff setzten insgesamt neun C-Rohre und ein B-Rohr ein. Das Übergreifen auf eines der nebenstehenden Gebäude konnte verhindert werden, in einem weiteren Gebäude wurde die Brandausbreitung gestoppt. Zwei Bewohner des betroffenen Reihenmittelhauses wurden mit Rauchgasvergiftungen und Brandverletzungen vor Ort durch den Rettungsdienst der Feuerwehr erstversorgt und dann in ein Krankenhaus transportiert.

Der Malteser Hilfsdienst versorgte die Wehrleute mit Essen und Getränken. Die Monheimer Feuerwehr war mit vierzig Feuerwehrangehörigen aus den beiden Löschzügen der Freiwilligen Feuerwehr und der hauptamtlichen Wache und zehn Fahrzeugen sowie zwei Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz. Der Einsatz war gegen 3 Uhr beendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Bereits am Nachmittag waren die Kräfte der Feuerwehr zudem nach Baumberg zum Holzweg ausgerückt. Dort brannte ein Adventskranz. Über die Weihnachtsfeiertage waren die beiden Rettungswagen der Feuerwehr ebenfalls stark ausgelastet. Hier galt es, Notfallpatienten erstzuversorgen und in die umliegenden Krankenhäusern zu transportieren.

Auch Rettungshubschrauber Christoph 9 aus Duisburg setzte am ersten Weihnachtsfeiertag zur Landung an, um eine verletzte Joggerin aus dem Knipprather Wald zu versorgen. Hier waren Feuerwehr und Rettungsdienst ebenfalls gefordert, um die Rettung der Frau zu unterstützen.

Presse-Information der Feuerwehr der Stadt Monheim am Rhein

Weitere Informationen zum Brandunglück an der Kreuzberger Straße gibt die [intern]Kreispolizeibehörde Mettmann.

Neue Nachrichten

Am 8. Oktober laden die Fairtrade-Stadt, Otto-Hahn-Gymnasium und das Mehrgenerationenhaus ins Sojus 7 / Fair Fashion steht im Fokus

mehr

Das Angebot an der Tempelhofer Straße findet am 24. September statt

mehr

Am 27. September können Besucherinnen und Besucher Ausstellungen kostenlos besuchen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben