XXL-Origami für alle in der Kunstwerkstatt Turmstraße

Start der Aktion mit Frank Bölter ist am 5. Juni

Gemeinsam mit allen Interessierten will Künstler Frank Bölter XXL-Papierfalten auch in Monheim am Rhein verwirklichen. Foto: Alexander Battrell

Origami – die Kunst des Papierfaltens, bekommt mit Frank Bölter in der Kunstwerkstatt Turmstraße eine neue Dimension in XXL. Beginn der Aktion ist am Sonntag, 5. Juni. Alle können mitmachen.

Die Idee: Künstler Frank Bölter lädt an drei Sonntagen, jeweils von 14 bis 17 Uhr, zum Mitfalten riesiger Origamiskulpturen unter dem Motto „Eine Gans ist ein Turm ist eine Rose“ ein. Treffpunkt ist die Kunstwerkstatt Turmstraße. Gemeinsam wird dann ein Ort im Stadtraum gefunden, an dem die Faltaktion stattfindet. Los geht es am Pfingstsonntag mit der Gans als Monheimer Wappentier. Beim zweiten Termin am 19. Juni wird die Gans umgefaltet in das Monheimer Wahrzeichen, den Schelmenturm. Am letzten Treffen eine Woche später wandelt sich der Turm in eine Seerose.

Die Motive sind vorab vom Künstler ausgewählt, die Umsetzung entwickelt sich vor Ort als offener, überraschender Prozess. Er wird gemeinsam gestaltet und hängt von der Gruppe ab, die sich jeweils zusammenfindet. Groß und Klein, Jung und Alt, angemeldete Teilnehmende oder zufällige Passanten – alle sind eingeladen mitzuwirken.

Aber warum eigentlich Origami in XXL? Dazu erklärt Frank Bölter: „Nur gemeinsam können wir den viel zu großen und sperrigen Bogen Papier in die Form bringen. Vorne wird gefaltet, hinten muss die Form stabil gehalten werden. Wir sehen uns dabei nicht und doch müssen uns aufeinander verlassen können. Die Probleme, mit denen wir heute in der Gesellschaft konfrontiert sind, lassen sich nur in Gemeinschaft lösen. Dafür müssen wir zusammenkommen und einen Lösungsweg finden. Die Kunst bietet einen perfekten Rahmen, um genau das experimentell zu erproben.“

Über die Dauer eines Tages entsteht jeweils ein komplexes, gemeinschaftlich erarbeitetes Papierobjekt. Im Anschluss an das gemeinsame Falten wird es jeweils im Stadtraum platziert. Dort weilt die Skulptur bis zum nächsten Termin als temporäres Kunstwerk im öffentlichen Raum. Zum Abschluss wird die Seerose als letztes Faltobjekt gemeinsam zum Rhein getragen und schwimmt auf dem Wasser davon.

Die Skulpturen erzählen vom öffentlichen Herstellungsprozess samt Gebrauchsspuren, Fußabdrücken, unvorhergesehenen Knicken und korrigierten Falten. Zwischen den Terminen ist das Papier Wind und Wetter ausgesetzt, bevor es der Natur überlassen wird.

Niina Valavuo, Programmleiterin der Kunstwerkstatt Turmstraße: „Frank Bölters Aktionen sind sehr kraftvoll. Zum einen braucht es das Miteinander, um die großen Origami-Skulpturen zu falten. Zum anderen schafft er es, die starre Skulptur in etwas Lebendiges, Dynamisches und Vergängliches zu überführen. Es lebt der Moment.“

Anmeldungen nimmt der Künstler unter E-Mail [E-Mail]boeltichat@gmx.de an – oder einfach vorbei kommen. (nj)

Neue Nachrichten

In der kommenden Woche steht das Angebot wieder vollumfänglich zur Verfügung

mehr

Städtische Gleichstellungsbeauftragte Regina Konrad hat zahlreiche Veranstaltungen organisiert

mehr

Englisch-Stammtisch, Türkisch-Kurs oder doch lieber britische und irische Lieder singen? Die Palette der Angebote ist…

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben