Wie lange noch – Roman liefert Porträt einer Jugend


Autor Rainer Schmidt wuchs in Monheim auf / Lesung am 18. April im Sojus 7

Das Porträt einer (seiner?) Jugend liefert der in Monheim aufgewachsene Autor Rainer Schmidt in seinem ersten Roman „Wie lange noch“. Daraus liest Schmidt am Freitag, 18. April, im Sojus 7 (Eingang Kapellenstraße 38). Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet vier Euro.

Zum Inhalt: Die letzten Sommerferien vor dem Abi. Felix träumt von der Liebe, von wahrer Freundschaft, vom echten Leben, den ganz großen Gefühlen. In Wirklichkeit jedoch hängt er mit seinen Freunden im Park herum; man trinkt, nimmt Drogen und klopft Sprüche. Es geht darum, hart zu sein, nicht allein zu bleiben, denn sonst überlebt man nicht in dieser ungenannten Stadt am Rande Düsseldorfs.

Felix’ gutbürgerliche Eltern ahnen nichts vom Krieg der Unterschicht gegen die Mittelklasse, der in den Straßen und Kneipen tobt. Der schlaue, empfindsame Felix will heraus aus dieser archaischen Jungenwelt. Aber wohin? Und wie?

Rainer Schmidt wurde 1964 geboren und hat 1983 am Otto-Hahn-Gymnasium sein Abitur gemacht. Er wuchs in einer Zeit auf, in der Jugendgewalt zum Alltag gehörte, ohne dass sie ein großes Medienthema war. Er hat den braunen Gürtel in Karate und war Quarterback beim American-Football-Team „Monheim Sharks“.

Der Journalist lebt in Berlin und war bis vor kurzem stellvertretender Chefredakteur des Gesellschaftsmagazins „Vanity Fair“. Sein Roman ist in der Taschenbuchreihe „KiWi“ im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen (9,95 Euro).

• Kartenvorverkauf bei Marke Monheim und Bücherstube Rossbach (beide Alte Schulstraße 35). Die Bücherstube baut bei der Lesung auch einen Verkaufsstand auf.

Neue Nachrichten

Anmeldungen für das neue Programm ab 7. Dezember möglich

mehr

4.100 Stimmabgaben aus der Bürgerschaft / Stadtverwaltung hält zahlreiche Ideen für umsetzbar / Jetzt berät die Politik

mehr

Stadt ruft das Verwaltungsgericht an und spricht von einer „absurden Entscheidung“ / Lediglich Schulklassen soll die Eisfläche noch im Rahmen des Schulsports offenstehen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben