Weitere Veranstaltungen zum Thema Demenz

Neue Angebote des Sozialen Dienstes der Stadtverwaltung und des Monheimer Netzwerks

„Mit Würde altern“ haben sich der Soziale Dienst und das Monheimer Netzwerk Demenz auf die Fahnen geschrieben. Flyer: Sozialer Dienst Stadt Monheim am Rhein

Unter dem Titel „Mit Würde altern“ organisieren der Soziale Dienst der Stadtverwaltung und die Partner des Monheimer Netzwerks Demenz verschiedene Vorträge, Kurse und Ausflüge. Nun stehen die nächsten Veranstaltungen an.

Am Mittwoch, 30. September, geht es in der AWO Begegnungsstätte Gertrud-Borkott-Haus, Wiener-Neustädter-Straße 176, von 14 bis 15.30 um das Thema „Wohnen demenzgerecht gestalten in den eigenen vier Wänden“. Mabel Stickley, Dozentin des Landesverbandes der Alzheimer Gesellschaften NRW, stellt verschiedene Möglichkeiten vor, das Zuhause demenzgerecht zu gestalten, damit die Betroffenen möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können.

Am Dienstag, 27. Oktober, spricht Mabel Stickley in der AWO-Begegnungsstätte Louise-Schroeder-Haus, Opladener Straße 86, von 14 bis 15.30 über das Thema „Leben mit Demenz – Vielfalt berücksichtigen“. Inhalt des Vortrags ist das Aufzeigen verschiedener Möglichkeiten, wie der Umgang mit der Demenz gelingen kann.

Parallel zu den monatlichen Veranstaltungen bieten das Netzwerk Demenz und der Soziale Dienst in Kooperation mit dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW, dem Pflegestützpunkt NRW und der AOK Rheinland/Hamburg wieder kostenfreie Kurse zum richtigen Umgang mit der Erkrankung an. „Der Krankheitsverlauf und die auftretenden Symptome sind meist sehr ähnlich. Wir wollen Betroffenen und Angehörigen die Möglichkeit geben, sich in Ruhe über Sorgen und Nöte auszutauschen“, erläutert Matthias Kolk vom städtischen Bereich Ordnung und Soziales. Zum Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Zertifikat.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenfrei und wird unter Berücksichtigung des städtischen Hygienekonzepts durchgeführt. Anmeldungen nimmt Matthias Kolk vom Sozialen Dienst der Stadtverwaltung unter Telefon 02173 951-542 oder per E-Mail an [E-Mail]mkolk@monheim.de entgegen. (nj)

Neue Nachrichten

Straßen.NRW wurde aus Gründen der Wegesicherung tätig

mehr

Die städtische Bibliothek bietet im Oktober einige Workshops im Bereich Gaming für Jugendliche von zehn bis 14 Jahren

mehr

Bürgerschaft diskutiert Pläne am Mittwoch, 13. Oktober, ab 18 Uhr im Ratssaal

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben