Wasser marsch! Auf Monheims Feuerwehr ist Verlass – auch in extremen Wettersituationen

Bilanz eines Jahrhundertsommers: Freiwillige Helferinnen und Helfer leisteten über 350 Stunden Arbeit zum unterstützenden Bewässern von Monheims Grünflächen und Bäumen

Hatten sichtlich Spaß bei der Gießaktion: Katrin Paikert von der Jugendfeuerwehr mit David Betzel vom Löschzug Monheim. Im Hintergrund: Maschinist Jens Emgenbroich. Foto: Patrick Schüller

Die lange Phase mit extrem heißen Tagen und anhaltender Dürre hat in diesem Jahrhundertsommer auch Monheim am Rhein voll erwischt – Tage und Wochen, in denen die Feuerwehr die städtischen Betriebe bei der Bewässerung der Bäume und öffentlichen Grünflächen massiv unterstützt hat.

„Als mich die Bitte um Hilfe aus dem Bereich Bauwesen Ende Juli erreicht hat, habe ich sofort eine Umfrage an die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr gestartet“ berichtet Wehrleiter Hartmut Baur. „Innerhalb kürzester Zeit erreichten mich spontan zahlreiche Zusagen aus dem Kreis unserer Ehrenamtler. Besonders gefreut hat mich dabei auch das Unterstützungsangebot von vielen Mädchen und Jungen aus den Reihen unserer Jugendfeuerwehr.“

Durch die Grünflächen-Abteilung im Rathaus wurde in Abstimmung mit den Städtischen Betrieben ein Bewässerungsplan erstellt, um gemeinsam möglichst effektiv arbeiten zu können. Es wurden konkrete Straßenzüge und Plätze in Monheim und Baumberg festgelegt, die durch die Feuerwehr schließlich im Wechsel angefahren wurden. In den Tagen vom  27. Juli bis zum 12. August wurden so rund 350 Stunden zur Bewässerung der Grünflächen durch die beiden Löschzüge der Freiwillige Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr geleistet. „Diese Stunden wurden durch die Ehrenamtler alle nach Feierabend, während ihres Urlaubs, in den Schulferien oder am Wochenende geleistet – und das alles zusätzlich zum natürlich weiterlaufenden regulären Einsatz- und Übungsdienst in der Freiwilligen Feuerwehr“ betont Hartmut Baur. „Dafür möchte ich mich auch im Namen der Verwaltungsspitze der Stadt noch einmal ganz ausdrücklich bei allen Beteiligten bedanken“.

Koordiniert wurde die Aktion seitens der Feuerwehr durch Brandoberinspektor Markus Paikert. Und der unterstreicht: „Die Aktion hat wieder einmal deutlich gezeigt, dass auf die Freiwillige Feuerwehr verlass ist – auch in außergewöhnlichen Situationen. Und gerade das zeichnet uns auch in Monheim am Rhein aus.“ (ts)

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr

Monheimerinnen und Monheimer meldeten unter anderem wilden Müll und Straßenschäden / Erstmals mehr als 1000 Nutzende

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben