Trauer um ehemaligen Hausmeister Klaus-Peter Schenzer

Er war 18 Jahre im Rathaus tätig / Trauer auch um Gerhard Schwarz

Der ehemalige Hausmeister des Rathauses, Klaus-Peter Schenzer, verstarb plötzlich an Neujahr im Alter von 65 Jahren. Er war erst Anfang Oktober nach 18-jähriger Tätigkeit in Rente gegangen.

Schenzer wurde 1943 in Brüel nahe Schwerin geboren. In der DDR arbeitete er als Schlossermeister mit Fachrichtung Landmaschinen und Traktoren. Nach der Wende kam er in den Westen und arbeitete zunächst bei der Firma Mannesmann. Im März 1990 wechselte er zur Stadtverwaltung und war fortan als Hausmeister im Rathaus der Mann für alle Fälle. Ob für die Beschäftigten der Verwaltung, die Kommunalpolitiker oder die Bürger – Schenzer war stets fleißig, hilfsbereit und zuverlässig.

• Gut in Erinnerung dürfte langjährigen Besuchern des Bildungs- und Kulturzentrums an der Tempelhofer Straße noch dessen früherer Hausmeister Gerhard Schwarz sein. Wie jetzt bekannt wurde, starb er nach langer schwerer Krankheit am 20. Dezember im Alter von 69 Jahren. Der ehemalige Bergmann war von 1974 bis zum Ruhestand 1999 im Kulturzentrum tätig.

Neue Nachrichten

Die VHS bietet am Samstag, 2. Oktober, einen Workshop für alle, die zu mehr innerer Ruhe im Alltag finden möchten

mehr

Verkehr wird zwischen 13 und 17 Uhr für mehrere Ausbrüche gestoppt

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 18 vom 17. September 2021 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben