Stadtdirektor Werner Schmidt hinterlässt bleibende Spuren

Ehemaliger Verwaltungschef verstarb heute nach langer schwerer Krankheit im Alter von 78 Jahren

„Als Verwaltungschef hat sich Werner Schmidt in seiner Amtszeit von 1977 bis 1989 große Verdienste um die Stadt erworben. Er leitete den Ausbau von Verwaltung und Infrastruktur, nachdem Monheim die Selbstständigkeit zurückgewonnen hatte. Er förderte die Ansiedlung von Unternehmen und trieb die Neugestaltung der Stadtmitte voran. Werner Schmidt hat bleibende Spuren hinterlassen“, würdigt Bürgermeister Dr. Thomas Dünchheim seinen Vorgänger.

Am 20. Oktober 1929 kam Werner Schmidt in Solingen als Sohn eines Werksmeisters zur Welt. Als Kind hatte Schmidt den Wunsch, Schiffskoch zu werden, doch ging er nach der Volksschule ab 1944 bei der Solinger Stadtverwaltung in die Lehre und absolvierte Fachlehrgänge. 1948 wurde Schmidt Angestellter, 1955 Beamter. 1962 übernahm er die Leitung der Vermögens- und Schuldenabteilung.

Als die Monheimer Stadtverwaltung Mitte 1967 einen stellvertretenden Kämmerer suchte, wechselte der Zahlen-Profi an den Rhein. Die Finanzen blieben auf Jahre seine Domäne, seit 1969 als Leiter der Rechnungsprüfung.

Ein Jahr später wurde Werner Schmidt Stadtkämmerer und blieb es bis Ende 1974. Nach der Eingemeindung Monheims war Schmidt in Diensten der Stadt Düsseldorf für die Privatisierung des Schlacht- und Viehhofs verantwortlich.

1976 kehrte Schmidt als „Vertreter des Beauftragten für die Wahrnehmung der Aufgaben des Gemeindedirektors“ nach Monheim zurück. Da der eigentliche Beauftragte, Ex-Stadtdirektor Dr. Günter Senge, dauerhaft erkrankte, war es Schmidt, der die Tagesgeschäfte erledigte. Als die Stelle des Stadtdirektors ausgeschrieben wurde, war Werner Schmidt der Favorit.

Am 27. Januar 1977 wurde er mit 42 von 43 abgegebenen Stimmen für zwölf Jahre gewählt. Das SPD-Mitglied Schmidt hatte demnach auch Rückhalt in den anderen Parteien. Schmidt packte als erstes die Reorganisation von Ämtern und Dezernaten an. Mit Bürgermeisterin Ingeborg Friebe bildete er ein harmonisch agierendes Duo.

Nachdem Schmidt 1989 in den Ruhestand gegangen war, war er zeitweilig als Makler tätig. Von 1989 bis 1995 war er Vorsitzender der Monheimer Arbeiterwohlfahrt. Beigesetzt wird Werner Schmidt auf dem evangelischen Friedhof.

Neue Nachrichten

Die Exkursion der Volkshochschule findet am 26. Mai statt

mehr

Beginn der Sitzung im Ratssaal ist um 18 Uhr

mehr

CDU vor SPD, Grüne stark, Liberale schwach / Schwächste Wahlbeteiligung des Jahrtausends mit nur 53,29 Prozent

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben