Spannende Hintergrundformate und leichte Unterhaltung bei Radio Rakete

Sendungen zu den Themen FSJ, Märchen und musikalischen Skandalen vom 11. bis 15. Mai

Am 11. Mai startet um 11 Uhr die nächste „Kiddie Rakete“ der städtischen Bibliothek Grafik: Julia Mienkina

Um alternative Wahrheiten, Fakes und Mogeleien geht es am 15. Mai bei Anika Beynio (links) und Marion Zechel. Foto: Anika Beynio

Das Leben im FSJ, zauberhafte Märchen für kleine und große Kinder, der „Grand Prix de la Pott Pürree“ und Erinnerungen an musikalische Skandale und Intrigen – der Mitmach-Sender „Radio Rakete“ des Sojus 7 verspricht auch in den kommenden Tagen spannende Hintergrundformate und leichte Unterhaltung. Am 11. Mai startet die städtische Bibliothek die nächste „Kiddie Rakete“, am 12. Mai geht es bei „Mut am Mittwoch“ um das Freiwillige Soziale Jahr, am 13. Mai präsentiert DJ Schlömissimo „Ein Jahr DJ Schlömissimo“ und in der Sendung „Pott Pürree“ wird der „Grand Prix de la Pott Pürree“ verliehen und am 15. Mai wird es bei „Mixtape“ skandalös.

Am Dienstag, 11. Mai, startet um 11 Uhr die nächste „Kiddie Rakete“ der städtischen Bibliothek. „Wir wollen Kinder mit Musik, Basteleien und Büchern etwas von der jetzigen Situation ablenken“, erklärt Bildungskoordinatorin Anna Henhöfer, die die Sendung moderiert. „Die Kinder können gerade nicht zu uns kommen, also kommt die Bibliothek – wenn auch in etwas neuer Form – zu den Kindern. Denn wer tanzt nicht gerne zur Musik von Deinen Freunden oder Heavysaurus?“. Mit kleinen Einspielern will das Team auch möglichst viele Kinder zu Wort kommen lassen und die kleinen Hörerinnen und Hörer so näher zusammenbringen. Am Dienstag geht es um die zauberhafte Welt der Märchen. „Wir machen die Erfahrung, dass sich Kinder gerade heute gerne von fantastischen Wesen und Schurken verzaubern lassen und geben dem Ganzen ein neues Gewand“, verrät Henhöfer. Die Sendung wird am Dienstag um 17 Uhr und am Donnerstag um 11 und 17 Uhr wiederholt.

Das Diskussions- und Hintergrundformat „Mut am Mittwoch“ widmet sich am 12. Mai ab 20 Uhr dem Thema Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). „Oft ist jungen Menschen nach der Schule noch nicht klar, wohin die Reise gehen soll. Die freiwillige Arbeit ist eine gute Möglichkeit, sich darüber klar zu werden, was man will“, sagt Moderatorin Janina Banaszkiewicz, die selbst ein FSJ gemacht hat. Viele Menschen empfänden das FSJ aber auch als Zeitverschwendung. Zum ersten Mal gab es das Angebot 1954 vom Diakonischen Werk unter dem Motto „Gib' ein Jahr“. Zum Freiwilligen Sozialen Jahr wurde es zehn Jahre später, 1964. Es folgten das Freiwillige Ökologische Jahr 1993 und der Bundesfreiwilligendienst 2011. Die Aufgaben sind so vielfältig wie die Anbietenden. In Monheim am Rhein sucht derzeit der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) für die Notfallrettung und die Jugendbetreuung junge Freiwillige. Die Stadt bietet neben dem klassischen FSJ auch das FSJ Kultur und das FSJ Schulen an. In der Musikschule können Freiwillige sich gemeinsam mit Lehrkräften im Unterricht, bei der Schülerbetreuung sowie der Betreuung der zahlreichen Musikinstrumente engagieren, im Ulla-Hahn-Haus mit Kinder- und Jugendliteratur auseinandersetzen und Projekte planen und im Sojus 7 erleben Freiwillige verschiedene Bereiche einer Kultureinrichtung. Bei „Mut am Mittwoch“ berichten vier junge Menschen direkt aus ihrem FSJ, stellen die Einrichtungen und Aufgaben vor und erzählen, wie sie die Zeit erleben.

Am Donnerstag, 13. Mai, feiert DJ Schlömissimo um 18 Uhr sein einjähriges Radio-Rakete-Jubiläum mit einem Rückblick auf die Sendereihen zu den 80er und 90er Jahren. Der Moderator verspricht einen gewohnt wilden Ritt durch alle Musik-Genres.

Im Anschluss, um 20.15 Uhr serviert Casi Blanca dann eine besondere Folge „Pott Pürree“. Der selbsterklärte Schlager-Experte nimmt den bevorstehenden „European Song Contest“ zum Anlass und wandelt auf den Spuren von Peter Urban. 21 Hits aus 21 europäischen Ländern stehen zur Auswahl. Dabei soll eine fachkundige Jury aus Radio-Rakete-Hörerinnen und Hörern die Songs zwischen Ska, Punk und Metal live bewerten und den Pott-Pürree-Grand-Prix-Siegersong 2021 küren. Wer dabei sein will, kann sich per E-Mail an [E-Mail]sojus7@monheim.de oder auf den Facebook- und Instagram-Seiten melden.

Am Samstag, 15. Mai, um 20 Uhr widmen Anika Beynio und Marion Zechel in ihrer Sendung „Mixtape“ einem zeitlosem, aber gerade wieder besonders aktuellem Thema: Alternative Wahrheiten, Fakes und Mogeleien. Dabei schauen die Moderatorinnen auf einige der größten Skandale in Popkultur und Politik. „Das Thema bietet sich an, eine großartige Mischung aus seicht-amüsanten und ernsten Geschichten zu erzählen. So gestalten wir unsere Show am Liebsten, mit einem Augenzwinkern und trotzdem kritisch“, kündigt Anika Beynio an. „Von Milli Vanilli bis Richard Nixon, vom enttarnten Playback zum geschichtsträchtigen Watergateskandal – sie bekommen in dieser Folge alle ihr Fett weg.“ Moderationspartnerin Marion Zechel ergänzt: „Lügen haben kurze Beine und fliegen immer auf! Musikalisch wird es wie gewohnt herzlich-chaotisch zugehen.“

Informationen über das komplette Radioprogramm, die Möglichkeiten, sich selbst einzubringen, und eine Mediathek gibt es im Internet unter [extern]www.sojus.de/radio und in der Android-App „Radio Rakete“. Der Sender kann dort und auch mit allen Endgeräten über die App von [extern]www.radio.de empfangen werden. (bh)

Dienstag, 11. Mai, 11 und 17 Uhr und Donnerstag, 13. Mai, 11 und 17 Uhr, „Kiddie Rakete: Märchen – Es war einmal in einer zauberhaften Welt“
Mittwoch, 12. Mai, 20 Uhr, „Mut am Mittwoch: Schule zu Ende, was jetzt? Warum es sich lohnt, freiwillige Arbeit zu leisten“
Donnerstag, 13. Mai, 18 Uhr, „DJ Schlömissimo präsentiert: Ein Jahr DJ Schlömissimo“
Donnerstag, 13. Mai, 20.15 Uhr, „Pott Pürree: Grand Prix de la Pott Pürree“
Samstag, 15. Mai, um 20 Uhr, „Mixtape: Skandalös – Lügen, Intrigen und Leidenschaft“

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Das Angebot der Volkshochschule findet am 25. Juni statt

mehr

Am 17. Juni 1953 legten Arbeiter die Arbeit nieder

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben