Sojus 7 und Kunstschule organisieren Monheims erstes Kurzfilmfestival „Feel’M“

Am 9. Oktober können Anfänger und Profis ihre kurzen Werke vorstellen, zuvor gibt es für Interessierte einen Workshop

Ein Kurzfilm ist fünf Minuten lang, erzählt eine interessante Geschichte und ist technisch gut gemacht – so erfüllt er die Voraussetzungen für eine Teilnahme beim Kurzfilmfestival „Feel’M“. Am 9. Oktober lädt das Sojus 7 begeisterte Anfänger und Profis ein, kurz zuvor produzierte Filme vorzustellen. Die Kunstschule bietet einen dazu passenden Workshop an. Am Ende entscheidet das Publikum, welches Werk am besten gefallen hat.

Die Kurzfilmer erfahren dabei erst am 30. September um 12 Uhr, zu welchem Thema sie einen Kurzfilm drehen dürfen. Abgabefrist ist dann genau 48 Stunden später am 2. Oktober um 12 Uhr. Wer mitmachen möchte, kann sich bis zum 30. September unter feelm@monheim.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei. „Uns liegen bereits mehrere Anfragen vor“, berichtet Mauro da Silva, Ideengeber des Festivals. „Wir hoffen, dass wir jedem, der sich anmeldet, eine Chance geben können. Das wird bestimmt ein super Festival!“ Christian Kaindl, Leiter des Sojus 7, freut sich über den Enthusiasmus: „Wenn kreative Köpfe zu uns kommen und wir gemeinsam neue Ideen umsetzen können, ist das toll. Dafür liebe ich meinen Job.“

Der Kurzfilm darf maximal fünf Minuten lang sein – inklusive Vorspann, der Titel, Crewname und Aufnahmegerät nennt. Die Story sollte ansprechen und gut umgesetzt sein. Filme mit diskriminierenden Inhalten werden ausgeschlossen. Wichtig ist auch, dass die Teilnehmer möglichst kreativ mit ihren technischen Möglichkeiten umgehen. Eine teure Ausstattung ist also nicht unbedingt nötig. Am Ende bewertet das Publikum auch den Gesamteindruck: Ist es gelungen eine fesselnde Geschichte zu erzählen? Und passen Bilder und Schnitt dazu?

In einem kostenlosen Workshop für Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahren gibt ein Film-Dozent der Kunstschule, Joscha Ortmeier, wertvolle Tipps. Der Kurs findet am Freitag, 30. September, von 18 bis 20 Uhr, und am Samstag, 1. Oktober, von 10 bis 18 Uhr, statt. Die Teilnehmer dürfen dabei auch das neue Filmequipment der Kunstschule nutzen. Der fertige Film wird zum Abschluss beim Festival eingereicht. Anmelden kann man sich in der Kunstschule, Berliner Ring 9. Geöffnet ist dienstags und mittwochs von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 9 bis 12 und von 15.30 bis 17.30 Uhr. Auch unter Telefon 02173 951-4160, per E-Mail an kunstschule@monheim.de oder über das Anmeldeformular online werden Anmeldungen entgegen genommen.

Die eingereichten Filme werden am 9. Oktober, ab 14 Uhr, in mehreren Blöcken gezeigt. Einlass ist um 13 Uhr, der Eintritt für Besucher kostet fünf Euro. Mit einem Punktesystem bewerten die Zuschauer in den Kategorien Story, Technik und künstlerische Umsetzung. Gegen 18.30 Uhr werden dann die besten drei Filme gekürt. Für die Bewirtung sorgen das Sojus-7-Team und das Catering-Unternehmen MonHeimat. (bh)

Neue Nachrichten

Stadt ehrt die Ehrenbürgermeisterin anlässlich ihres 90. Geburtstags mit einer zentralen Adresse in Monheims neuer Mitte

mehr

Ab Sommer sollen an der Turmstraße 20 süße Kreationen und beliebte Klassiker serviert werden

mehr

Sitzung der Gremien für Jugendhilfe sowie Schule und Sport

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben