Schülerinnen stellen eigene Kurzgeschichten und Gedichte gegen Rassismus vor

Lesung am 31. März in der Peter-Ustinov-Gesamtschule

Im Workshop mit dem Titel „Raise your pen!“ setzten sich die Schülerinnen der Peter-Ustinov-Gesamtschule mit verschiedenen Formen von Rassismus auseinander und entwickelten parallel eigene Geschichten.

Rassismus gibt es in zahlreichen Schattierungen – aber der Einsatz dagegen ist immer eine Möglichkeit. Mit diesem Gedanken gehen Schülerinnen der Peter-Ustinov-Gesamtschule aus dem Workshop „Raise your pen!“. Unter Anleitung der Erziehungswissenschaftlerin Carolin Wohlert und dem Jugendbuchautor Christian Linker haben sich die 13- bis 16-Jährigen mit dem Thema Rassismus auseinandergesetzt und eigene Texte verfasst. Am Donnerstag, 31. März, 14.20 bis 15.25 Uhr, lesen acht Schülerinnen die Texte im „Treff“ der Peter-Ustinov-Gesamtschule vor. Der Eintritt ist frei.

Das Ulla-Hahn-Haus und die städtische Abteilung Interkulturalität und Städtepartnerschaften hatten das Projekt gemeinsam im Rahmen der Internationalen Woche gegen Rassismus initiiert. Begleitet wurden sie von Carolin Wohlert und Christian Linker. Carolin Wohlert hat Erziehungswissenschaften und Soziale Arbeit studiert und beschäftigt sich unter anderem mit den Themen Intersektionalität, Rassismuskritik sowie Gender- und Diversitätssensibilität in Wissenschaft und Praxis. Christian Linker schreibt Romane für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, leitet im Ulla-Hahn-Haus unter anderem Workshops zum kreativen Schreiben und moderiert die Jury des Wi(e)derworte-Jugendbuchpreises.

Im Workshop mit dem Titel „Raise your pen!“ setzten sich die Jugendlichen mit offenen und verdeckten Formen von Rassismus auseinander, diskutierten Gegenstrategien und entwickelten parallel eigene Geschichten. „Ich habe viel über Rassismus erfahren und zugleich neue Schreibtechniken kennengelernt“, freut sich die Schülerin Marie. Ihre Mitschülerin Celine hatte sich zum Workshop angemeldet, „weil ich das Schreiben liebe und das Thema Rassismus mich sehr interessiert.“ Damit haben die Teilnehmerinnen einen großen Spagat geschafft: „Politische und kulturelle Bildung zu verbinden, ist ein innovativer Ansatz. Rassismus kritisch zu diskutieren und das zugleich literarisch zu verarbeiten, war eine echte Herausforderung für die Jugendlichen, und das haben sie mit großer Motivation gemeistert“, lobt Carolin Wohlert. Die Lesung wird aufgezeichnet und in den kommenden Tagen im Mitmach-Sender „Radio Rakete“ des Sojus 7 ausgestrahlt. (bh)

Neue Nachrichten

Bürgermeister Daniel Zimmermann ernennt Torsten Schlender, André Linscheid und Markus Stenzel für die nächsten sechs Jahre

mehr

Kostenfrei erhältliche Broschüre fast Band 1 der großen Stadtgeschichte von Dr. Karl-Heinz Hennen zusammen: Von den Römern bis Napoleon

mehr

Am 17. Juni 1953 demonstrierten Arbeiterinnen und Arbeiter

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben