Schöne Stricksachen stärken das Selbstbewusstsein

Engagierter Frauenkreis bei Mo.Ki „unter 3“ / Von der Socke bis zum Poncho

Stolz präsentieren Hatice, Tugba und Fatma ihre Handarbeitskunst. Sie gehören zu einer Gruppe von Frauen, die im neu ins Leben gerufenen Strickkreis von Mo.Ki „unter 3“ aktiv sind. Unter fachlicher Anleitung von Sandra Pantuschky und Gülendam Yilmaz treffen sich seit Anfang Februar Frauen regelmäßig zum Stricken und Häkeln im Mo.Ki-Café am „Eier-Platz“ (Heinestraße 2).

„Einige Frauen sind auf uns zugekommen, weil sie unbedingt mit Handarbeit aktiv werden wollten. Daraus ist der Strickkreis entstanden, der immer mehr wächst und inzwischen bis zu zehn Frauen aus allen Kulturen umfasst“, berichtet Sandra Pantuschky. Inzwischen sind drei Dutzend Einzelstücke entstanden, darunter Mützen, Schals und Socken, aber auch Ponchos und Handstulpen.

Die Stricksachen werden beim Mo.Ki-„unter 3“-Osterfest am Dienstag, 27. März, von 14 bis 16 Uhr auf dem „Eier-Platz“ gegen eine Spende abgegeben. Vom Erlös werden neues Spielzeug oder Bücher für Kinder und Eltern im Mo.Ki-Café angeschafft.

„Ich will Mo.Ki unterstützen, damit es lange erhalten bleibt. – Ich bin Mo.Ki-Fan und deshalb helfe ich. – Mo.Ki unterstützt viele Familien und dazu möchte ich beitragen.“ So die Aussagen beteiligter Frauen. „Sie sind stolz auf ihre Arbeiten, die nicht nur Beschäftigung sind, sondern auch zu neuem Selbstbewusstsein beitragen. Schnell hat sich das Projekt unter den Gästen im Café herumgesprochen, sodass inzwischen schon nach Wunsch gestrickt wird“, so Sandra Pantuschky.

Unterstützt wird der Strickkreis von Peter Stock, Inhaber von Margittas Wollkörbchen (Hauptstraße 80), wo Mo.Ki „unter 3“ die Wolle bezieht. Ebenso hat sich Silkes Sattelkammer (Alte Schulstraße 31) angeschlossen, die zu Sonderkonditionen Mo.Ki-Etiketten für die Handarbeitsteile anfertigt.

Der Strickkreis freut sich auf weitere interessierte Frauen, die mitmachen möchten. Mehr Information bei Gülendam Yilmaz, Telefon (02173) 2 75 99 18, und Sandra Pantuschky, 2 75 99 17, oder dienstags bis freitags von 9 bis 12 Uhr im Mo.Ki-Café.

Träger von Mo.Ki „unter 3“ sind die Stadt und der Bezirksverband Niederrhein der Arbeiterwohlfahrt, gefördert von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW.

[intern]Mehr über Mo.Ki „unter 3“

 

Neue Nachrichten

So haben die Monheimerinnen und Monheimer für Europa abgestimmt

mehr

Am Stadtfest-Sonntag, 16. Juni, gibt es ein buntes Programm / Vereine, Kitas und Schulen können Projekte bewerben und auf Preisgelder hoffen

mehr

Monheimerinnen und Monheimer wünschen sich Bekleidungsgeschäfte, einen Angebotsmix und eine abwechslungsreiche Gastronomie

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben