Saunalandschaft des mona mare wird erheblich erweitert

Ab dem 2. Mai zwecks Umbau geschlossen / Der Schwimmbadbetrieb geht ganz normal weiter

Bürgermeister Daniel Zimmermann (links), Betriebsleiterin Sandra Groos und Geschäftsführer André Zierul erläutern die Pläne für den Außenbereich. Im Hintergrund ist das alte Freibadgelände zu sehen. Die maroden Reste weichen endgültig – unter anderem für die Saunaerweiterung. Foto: Norbert Jakobs

Das Außengelände wird auf gut 2400 Quadratmeter verdoppelt. Auch der Innenbereich soll großzügiger gestaltet werden. Netto-Investitionskosten: 2,5 Millionen Euro. Die Saunalandschaft des mona mare wird erheblich aufgewertet. „Wir gehen mit der Zeit“, betonen Bürgermeister Daniel Zimmermann und Allwetterbad-Geschäftsführer André Zierul. Ab dem 2. Mai wird der Saunabereich zwecks Umbau geschlossen. Wiedereröffnung ist voraussichtlich Anfang Oktober. Der Schwimmbadbetrieb geht unterdessen ganz normal weiter.

„Die Konkurrenz schläft nicht“, sagt André Zierul. Und nicht ohne Stolz erläutert er die Pläne. So werden erhaltenswerte Elemente wie zum Beispiel Erdsauna und Ruhehaus modernisiert. Gebäudescheiben werden angebaut und die Außenanlage um ein erhebliches Stück in Richtung Westen erweitert. Eine wesentliche Umgestaltung erfahren außerdem die Umkleidebereiche. Sie werden zusammengelegt und in der Fläche noch einmal vergrößert.

Weitere Einzelheiten: Im entkernten Innenbereich der Anlage entstehen Saunakabinen, Dampfbad, Erlebnisduschen, Tauchbecken, Eisbrunnen, Gastronomie- und Aufenthaltsbereich neu. Das Angebot ungestörter Liegebereiche wird durch den Anbau eines weiteren Ruheraums an das Haupthaus realisiert. In den fast vollständig neu gestalteten Außenbereich lädt zukünftig ein neu positioniertes Schwimmbecken ein. Eingerahmt wird es von großzügigen Liegedecks, die zum Entspannen einladen. Etwas erhöht und mit Glasfront in Richtung Südosten ausgerichtet, wird die Panoramasauna das neue Highlight der mona mare-Saunen. Die freie Sichtachse auf den Krämer-See ist angedacht.

Vor der Schließung wird es noch einige Aktionen geben. Vom 24. bis 28. April gibt es Sauna-Schnupper-Tage für Neugierige und Sauna-Neueinsteiger. Als Anreiz wird mit dem ermäßigten Mondscheintarif gelockt, der an diesen Tagen bereits ab 17 Uhr gilt – sonst ab 18 Uhr. Erwachsene zum Beispiel zahlen dann 15 statt 18 Euro. Am 29. April bietet das mona mare-Team die „letzte Saunaparty vor der Baustelle“, ein Sauna-Abend mit kleinen Überraschungen, die vom Thema „Baustelle“ abgeleitet werden. Am Montag, 1. Mai, heißt es schließlich unwiderruflich: Letzter Saunatag vor dem Umbau!

Übrigens: Über die aktuellen Baufortschritte wird auf der Homepage unter [intern]www.monamare.de regelmäßig informiert. (nj)

Neue Nachrichten

In den vergangenen Wochen wurden sieben Kreuzungen für Schülerinnen und Schüler sicherer gestaltet

mehr

Fußgänger und Radfahrer können Tour in kürzere Schleifen aufteilen

mehr

Schritt für Schritt entwickelt sich das Projekt, jetzt ist die Technik für die ortsspezifische Arbeit geliefert / Am 3. Oktober wird Eröffnung gefeiert

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben