Rechtsstreit um Pipeline: Wichtige Fragen weiter offen


Stadt bleibt bei ihrer Linie: Eigene Klage und Unterstützung für Privatkläger


Trotz der vom Verwaltungsgericht Düsseldorf verkündeten Ablehnung eines Baustopps für die Bayer-Kohlenmonoxid-Pipeline bleibt die Stadt im Kampf gegen die Gasleitung bei ihrer bisherigen Linie.

„Das Verwaltungsgericht hatte nicht endgültig darüber zu entscheiden, ob das vom Landtag beschlossene Pipeline-Gesetz oder der Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung Düsseldorf rechtmäßig sind. Diese Frage wird erst in den Klageverfahren der betroffenen Städte und privaten Anlieger entschieden“, sagte heute Bürgermeister Dr. Thomas Dünchheim.

Die Stadt wartet nach wie vor auf einen Verhandlungstermin für die von ihr im April eingereichte Klage. „Wir werden die Zeit auch dazu nutzen, den in erster Instanz unterlegenen Privatkläger, den Baumberger Landwirt Heinz-Josef Muhr, beim Gang vor das Oberverwaltungsgericht in Münster zu beraten und zu unterstützen“, so Dünchheim.

[extern]Mehr über die Kohlenmonoxid-Pipeline

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Das Angebot der Volkshochschule findet am 25. Juni statt

mehr

Am 17. Juni 1953 legten Arbeiter die Arbeit nieder

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben