Preise für Berliner, Kölner und Monheimerinnen beim Handyfilm-Festival „mo.BILE“

Film- und Fernsehschaffende wählten Siegertitel aus mehr als 40 eingereichten Filmen aus

Die glücklichen Preisträgerinnen und –träger freuen sich über die Auszeichnungen ihrer Handyfilme. Foto: Carsten Linder

Im Sojus 7 wurden am Wochenende zahlreiche geheimnisvolle Handyfilme gezeigt. Für das Handyfilm-Festival „mo.BILE“, das das Sojus gemeinsam mit der Kunstschule organisiert hatte, wurden mehr als 40 Kurzfilme zum Thema „Geheimnisse“ eingereicht. Am Samstag, 24. November, wurden die besten Filme von Laien und Profis ausgezeichnet.

In der Kategorie der Profis ging der erste Preis an die Kölner Julian Wonn und Markus Uhlmann für ihren Kurzfilm „Die Gemheimnis Verschwörung“. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. Den zweiten Preis, dotiert mit 250 Euro, erhielt der Berliner Filmemacher Luca Calluso für seinen Beitrag „Das Ausland“. In der Kategorie „Beginner“ siegten die Monheimerinnen Rabia Aydin, Subeida Kersü und Nada El Ghadati mit ihrem Film „Flaschendrehen“. Den zweiten Preis erhielten Victoria Sojka, Marie Seeger, Luca Lütter und Lisa Raab aus Monheim am Rhein für „GeHeimNisse“. Der Publikumspreis wurde am Gala-Abend im Sojus 7 von allen Gästen ermittelt.  Er ging an Niklas Köhn für „In kleiner Mission“.

Die eingereichten Beiträge kamen aus Monheim am Rhein, Düsseldorf und Köln, aber auch aus Berlin, München, Österreich und Armenien. Dabei mussten alle Filme mit dem Smartphone gedreht werden und durften nicht länger als drei Minuten lang sein. Die besten Filme wurden von einer hochkarätig besetzten Jury bewertet: Neben Filmemacherin Bettina Braun, Preisträgerin des Filmpreises NRW 2018, Schauspielerin Bettina Burchard und ihrem Kollegen Kais Setti kommen Regisseur und Drehbuchautor Sinan Akkus und Gesa Marten, Professorin für Filmschnitt an der Filmuniversität Babelsberg, zur Verleihung nach Monheim am Rhein. Die Festivalkoordinatoren Julia Beerhold und Carsten Linder zeigten sich mit dem Erfolg des Festivals sehr zufrieden. (bh)

Neue Nachrichten

Antworten wurden zu fünf Erkenntnissen zusammengefasst / Nutzende wünschen sich verbesserte Suche, mehr Übersicht und Einbindung weiterer Geschäfte

mehr

Das Angebot des städtischen Klimaschutzmanagers richtet sich an Transferleistungsempfänger

mehr

Der Zugang zur Klappertorstraße bleibt hingegen vorerst gesperrt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben