Oldtimer, Rock-Bands und Spielmann kommen zum Herbstanfang

Städtischer Terminkalender hat für das erste September-Wochenende einige Tipps

Am Monheimer Rheinufer erwarten am Sonntag die Gänseliesel und viele hundert Monheimer Brauchtumsfreunde den Spielmann. Foto: Thomas Lison

Mit Familienfesten und einem Rock-Festival startet der September in den Monheimer Herbst. Der städtische Terminkalender listet spannende Veranstaltungen für jede Generation auf.

Auf dem Schützenplatz wird am Samstag, 1. September, Prummefest gefeiert. Von 11 bis 21 Uhr lädt die Interessengemeinschaft zu einem bunten Fest mit Trampolin, Hüpfburg und Oldtimer-Ausstellung mit Traktoren, PKW, LKW und Motorrädern ein. Dazu gibt es Würstchen, Erbensuppe und den obligatorischen Pflaumenkuchen.

Rockig wird es ab 13 Uhr auf der Baumberger Bürgerwiese. Beim Rhein-Rock Open Air spielen insgesamt zehn lokale und überregionale Bands Musik von Punk bis Metal. Mit dabei sind die Bands Well Seasoned Christ, Athemous, Tempest Creek, Epilirium, Backseat Alley, Daily Peace Project, James' Mum, My Own Ghost und KopfEcho. Headliner ist die Band Dust Bolt aus Landsberg am Lech. Als Newcomer im deutschen Thrash Metal spielten sie schon bei zahlreichen Festivals wie dem Wacken Open Air, dem Hellfest oder dem Dong Open Air. Tickets für 11,50 Euro gibt es unter www.rhein-rock.de, bei den Monheimer Kulturwerken, bei Expert Hoffmann und der Ticketzentrale Langenfeld.

Figurentheater für Erwachsene wird am Abend im Sojus 7 an der Kapellenstraße 38 gespielt. Die Bühne Cipolla zeigt das Stück Michael Kohlhaas nach einer Novelle von Heinrich von Kleist. Jeder kennt das bohrende Gefühl, Recht zu haben, aber nicht Recht zu bekommen. Michael Kohlhaas, fleißiger deutscher Mittelständler und wohlhabender Geschäftsmann, wird Opfer herrschaftlicher Willkür und setzt sich zur Wehr. Als er immer wieder an korrupter Justiz, intriganter Vetternwirtschaft und vorauseilendem Gehorsam scheitert, beginnt er einen mörderischen Rachefeldzug gegen seine Feinde – eingebildete wie echte. Zunächst Spielball politischer und kirchlicher Interessen, wird Kohlhaas bald zum meistgesuchten Terroristen seiner Zeit, denn der Grat zwischen berechtigter Empörung und skrupelloser Selbstjustiz ist schmal. Heinrich von Kleist zeichnet in seiner Novelle das Bild einer zwischen blindem politischem Aktionismus und kaltem Kalkül schwankenden, hysterischen Gesellschaft. Ein Stück Weltliteratur von aktueller Brisanz, wie geschaffen für das leidenschaftliche Figurentheater der Bühne Cipolla. Karten gibt es ab 12 Euro bei den Monheimer Kulturwerken.

Spielmann hol' über, Führung auf Haus Bürgel und Klangwellen-Konzert

Am Sonntag, 2. September, kommt der Spielmann von der Dormagener Seite wieder über den Rhein. In Höhe Deusser-Haus wird er am Monheimer Ufer von der Gänseliesel und vielen hundert Monheimer Brauchtumsfreunden empfangen. Das Programm beginnt um 14 Uhr. Bis zum Eintreffen des Spielmanns, der den Rhein mit dem „Piwipper Böötchen“ überqueren will, werden die Zuschauerinnen und Zuschauer von Monheimer Brauchtumsvereinen unterhalten.

Auf eine noch längere Geschichte blickt Haus Bürgel in der Urdenbacher Kämpe zurück. Im Rahmen einer offenen Führung durch das Römische Museum und über den archäologischen Außenpfad kann man den interessanten Ort am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr noch besser kennenlernen. Die Teilnahme kostet 4 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Schüler und Studenten, der Eintritt in das Museum ist inklusive. Kinder bis zu 10 Jahren können in Begleitung Erwachsener kostenfrei teilnehmen. Die offenen Führungen werden von Ehrenamtlern der IG Urdenbacher Kämpe – Haus Bürgel durchgeführt.

In der Marienkapelle beginnt um 16 Uhr das 107. Konzert der Reihe Klangwellen 714. Unter dem Titel „Mallets and more“ musizieren die Schlagzeuger Markus Paulsohn und Wolfgang Wölke. Die Konzertreihe des Vereins Marienkapelle am Rhein steht unter der Schirmherrschaft der in Monheim aufgewachsenen Schriftstellerin Ulla Hahn und ihres Ehemannes, dem ehemaligen Bundesbildungsminister Klaus von Dohnanyi. Die künstlerische Leitung liegt in den Händen des Monheimers Oliver Drechsel.

Weitere Einträge sind auf der städtischen Homepage unter [intern]www.monheim.de/freizeit-tourismus/terminkalender zu finden. (bh)

Neue Nachrichten

Der kostenlose Online-Vortrag der Volkshochschule findet am 12. März statt

mehr

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben