Neuer Kreisverkehr in der Stadtmitte wird bald freigegeben

Vorübergehende Halteverbote werden aufgehoben / Freie Fahrt für den Karnevalszug

Gute Nachrichten in Sachen Großbaustelle Innenstadt: Der neue Kreisverkehr an der Kreuzung Krischerstraße, Lindenstraße und Kirchstraße wird wohl schon Mitte der nächsten Woche teilweise wieder freigegeben werden können.

„Voraussetzung ist allerdings, dass das Wetter mitspielt. Es darf nicht zu kalt oder zu nass sein“, erläutert Michael Thiemann vom Team des städtischen Bauwesenbereichs. Läuft alles nach Plan, hat spätestens ab Donnerstag, 5. Februar, der Verkehr aus nördlicher Richtung, vom Rhein herkommend, in die Linden- und die Kirchstraße wieder freie Fahrt. Mit der Öffnung des Kreisverkehrs wird es in dem Bereich auch wieder mehr Parkplätze geben. „Am Steg entfällt die dort eingerichtete vorübergehende Halteverbotszone. Und auf der Lindenstraße kommen auch wieder mehr Stellplätze hinzu“, erläutert Thiemann. Dann sind vor allem der Expert-Elektronikmarkt und auch die Zentrale der Raiffeisenbank wieder besser zu erreichen.

Der südliche Teil der Krischerstraße bleibt hingegen vorerst weiter gesperrt. Dort schreiten die Kanal- und die anschließenden Deckenarbeiten voran. Die Anwohner können die Zufahrten zu ihren Häusern jedoch während der gesamten Bauphase nahezu durchgängig weiter erreichen. „Es kann höchsten sein, dass es wegen Pflasterarbeiten hier vielleicht mal für einen Tag nicht möglich sein wird, das eigene Grundstück mit dem Pkw zu erreichen. Dann werden die Anwohner jedoch im Vorfeld von der Baufirma rechtzeitig informiert“, versichert Thiemann.

Auch die Karnevalisten müssen sich weiterhin keine Sorgen wegen der Baustelle Krischerstraße machen. Der Rosenmontagszug wird am 16. Februar seinen gewohnten Weg durch die Stadtmitte nehmen können. „Der Baustellenbereich ist dann entsprechend abgesichert. Dadurch ist der Zug nicht beeinträchtigt“, so Thiemann.

Geht alles nach Plan, sind die Bauarbeiten auf der Krischerstraße bis zum Stadtfest abgeschlossen. Vom 12. bis 14. Juni heißt es dann: „Rheinpiraten ahoi!“ – und dazu soll sich die gesamte Stadtmitte für drei Tage in eine große Pirateninsel verwandeln. Und selbst wenn der Zeitplan durch Unwägbarkeiten doch noch ins Rutschen geraten sollte, ist das Stadtfest auf keinen Fall gefährdet.

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr

Monheimerinnen und Monheimer meldeten unter anderem wilden Müll und Straßenschäden / Erstmals mehr als 1000 Nutzende

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben