Kriegsgräberfürsorge sucht dringend Sammler

Spendenaktion vom 1. bis 18. November / Unterstützung von der Bundeswehr

Vom 1. bis 18. November läuft die jährliche Haus- und Straßensammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK). Unterstützung kommt wieder von Bundeswehr-Soldaten der Waldkaserne Hilden, die an zwei Tagen im Stadtgebiet Spenden sammeln werden.

Dringend gesucht werden weitere Helfer, die mindestens 15 Jahre alt sein müssen. Interessenten wenden sich an die Stadtverwaltung, die zugleich örtliche VDK-Geschäftsstelle ist; entweder an Petra Stock, Rathausplatz 10 a, Telefon (02173) 951-407, oder Hans-Peter Anstatt, Alte Schulstraße 32 und 34, Telefon (02173) 951-533.

Der Volksbund wurde 1919 gegründet. Unter dem Motto „Versöhnung über den Gräbern – Arbeit für den Frieden“ werden heute in 45 Ländern 827 Kriegsgräberstätten mit mehr als zwei Millionen Gräbern gepflegt. Die Kriegsgräberstätten sollen die Erinnerung an die schrecklichsten Folgen der Kriege wachhalten und so zur Gestaltung einer friedlichen Zukunft beitragen. Aus den Erträgen der jährlichen Haus- und Straßensammlung finanziert der Volksbund seine Arbeit.

Zudem betreibt der Volksbund seit über fünfzig Jahren Jugend- und Schularbeit. Ausgehend von den Gräbern der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erfahren Jugendliche, dass Meinungsfreiheit, Wahrung der Menschenrechte, Demokratie und Frieden keine Selbstverständlichkeiten sind, sondern das stete Engagement jedes Einzelnen erfordern. Jährlich bietet der VDK etwa sechzig Workcamps für Jugendliche an. Bei den Workcamps und in den Jugendbegegnungsstätten des Volksbunds kommen alljährlich etwa 20.000 junge Menschen aus vielen Ländern zusammen.

Die Einzahlung von Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist möglich auf das Konto Nr. 1 154 806 bei der Commerzbank Düsseldorf, BLZ 300 400 00, Verwendungszweck „Sammlung Monheim am Rhein“.

Neue Nachrichten

Trotz zahlreicher Schutzvorkehrungen sind mehrere Beschäftigte der städtischen Betriebe an Covid-19 erkrankt / Stadt ergreift Sofortmaßnahmen und lässt in voller Breite testen

mehr

Insgesamt 38 Millionen Euro wurden bei Bremer Privatbank angelegt

mehr

Gemeinsame Aktion der Stadtbüchereien des Kreises zur „Nacht der Bibliotheken“

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben