Kluge Worte und handgemachte Musik im Ulla-Hahn-Haus

Ton-3 und Hans Wadenpohl präsentieren deutsche Liedermacher-Kunst

Drei waschechte Monheimer präsentieren an diesem Freitag, 18. Dezember, echte Liedermacher-Kunst im Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2-4.

Ab 20 Uhr bringen Ansgar Kuswik und Andreas Selig als Akustik-Duo Ton-3 sowie Hans Wadenpohl handgemachte Gitarren- und Banjomusik mit deutschen Texte auf die Bühne. Zum aktuellen Programm von Ton-3 gehören unter anderem vertonte Texte von Heinrich Heine, Lieder von Georg Danzer und eigene Pop/Rock-Chansons. Hans Wadenpohl wird neue und alte Lieder aus seinem Audio-Projekt „Bespielte Lyrik“ rund um das Werk des Dichters Peter Maiwald vorstellen.

Die drei Musiker kennen sich bereits seit Monheimer Jugendtagen und freuen sich sehr auf den gemeinsamen lyrischen Abend in ihrer Heimatstadt. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es auf  www.ullahahnhaus.info,  www.ton-3.de und  [intern]www.bespielte-lyrik.de. (ts)

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 18 vom 17. September 2021 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr

Ab Montag, 20. September, wird eine Einbahnstraße eingerichtet / Verschönerung des Doll Ecks für Frühjahr 2022 geplant

mehr

Ulla-Hahn-Haus bietet Lesung und Schreibworkshop mit Literatur aus dem Nachbarland für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben