Kein Kind ohne Mahlzeit: Land und Stadt helfen


Zuschüsse für das Mittagessen der Ganztagskinder / Spenden erwünscht


„Kein Kind ohne Mahlzeit“ – um dieses Ziel für alle Ganztagsschüler zu erreichen, stellt das Land zehn Millionen Euro bereit. Familien mit geringem Einkommen erhalten aus dem Landestopf 200 Euro pro Schuljahr. Die Stadt legt noch einmal 100 Euro drauf, den Rest von etwa 200 Euro müssen die Eltern selbst tragen.

Das Förderprogramm gilt sowohl für die offenen Ganztagsgrundschulen als auch für die Peter-Ustinov-Gesamtschule und die Comenius-Förderschule, bei denen die Teilnahme am Ganztag Pflicht ist. Die Stadt schätzt die Zahl der bedürftigen Kinder und Jugendlichen auf insgesamt 200. Von den Kosten von 100.000 Euro müsste das Land 40.000 Euro übernehmen und 20.000 Euro die Stadt.

• Alle Eltern erhalten über die Schulen ein Informationsschreiben. Die Förderanträge sind zu stellen bei Gabriele Reich vom Bereich Schulen und Sport, Rathausplatz 10 a, Zimmer 213, Telefon (02173) 951-403.

• Weiterhin erwünscht sind Spenden, die bedürftigen Kindern das Mittagessen ermöglichen. Wer hier helfen kann, wendet sich an Jugendamtsleiterin Annette Berg, Telefon (02173) 951-555. Auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Neue Nachrichten

Gäste aus Wiener Neustadt wurden von Bürgermeister Daniel Zimmermann empfangen

mehr

Monheims Bahnen erweitern mit dem SB33 nochmals ihr Angebot / Außerdem wird die Linie 233 zum SB23

mehr

Der Grund ist eine Schulung für Mitarbeitende der städtischen Einrichtung

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben