Käse, Wein und Live-Musik zur Einweihung des Frankreich-Viertels

Auf dem künftigen Bourg-la-Reine-Platz im Baumberger Osten sind am Samstag, 28. Mai, alle Interessierten eingeladen

Das neue Frankreich-Viertel würdigt die Partnerschaft mit der französischen Partnerstadt Bourg-la-Reine. Die vier Straßen sind nach den französischen Persönlichkeiten Robert Schuman, Simone Veil, Évariste Galois und Françoise Dolto benannt. Grafik: Stadt Monheim am Rhein

2018 hat der Rat den Bebauungsplan für den Hasholzer Grund im Baumberger Osten beschlossen, nun leben die ersten Familien in den neuen Häusern des Frankreich-Viertels. Mit einer kleinen Feier im Stil eines französischen Markts soll das neue Viertel am Samstag, 28. Mai, ab 13 Uhr auf dem künftigen Bourg-la-Reine-Platz eingeweiht werden. Zu Käse, Wein und Live-Musik haben sich auch Gäste aus Frankreich angekündigt. Der Bürgermeister von Bourg-la-Reine Patrick Donath, die französische Generalkonsulin Olivia Christmann Berkeley und Bürgermeister Daniel Zimmermann wollen gemeinsam das Straßenschild des neuen Platzes enthüllen.

Rund um den Platz gibt es Stände mit Kaffee, belegten Baguettes, Flammkuchen, Crêpes, Käse, Wein und anderen Getränken. Der Freundeskreis Bourg-la-Reine aus Monheim am Rhein freut sich auf Gäste des französischen Partnervereins und lädt zum Boule-Spiel auf einer eigens eingerichteten Boule-Bahn ein. Das Trio „Le Lampion“ macht Live-Musik. „Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind ganz herzlich eingeladen, gemeinsam mit unseren Freundinnen und Freunden aus Bourg-la-Reine zu feiern“, lädt Annika Patz, Leiterin der städtischen Abteilung Interkulturalität und Städtepartnerschaften, ein.

Neben dem Österreich-Viertel werden auch die Straßen in den neuen Baumberger Vierteln den Monheimer Städtepartnerschaften gewidmet. Vor vier Jahren wurden im Israel-Viertel die Straßenschilder der Hannah-Szenes-, Menachem-Begin-, Tirat-Carmel- und Yitzhak-Rabin-Straße enthüllt. Das neue Frankreich-Viertel mit rund 100 Wohneinheiten in Doppelhäusern, Reihenhäusern und Mehrfamilienhäusern würdigt nun die Partnerschaft mit der französischen Partnerstadt Bourg-la-Reine. Die vier neuen Straßen sind nach den französischen Persönlichkeiten Robert Schuman, Simone Veil, Évariste Galois und Françoise Dolto benannt.

Von der Europaallee führt die Robert-Schuman-Straße in das neue Viertel. Der französische Ministerpräsident Jean-Baptiste Nicolas Robert Schuman (1886–1963) war ein Vorkämpfer der deutsch-französischen Verständigung und gilt zusammen mit Jean Monnet als Gründervater der Europäischen Union. Als Außenminister bereitete er den Weg zur Schaffung der Montanunion vor und war später Präsident des Europäischen Parlaments.

Die erste Abzweigung nach rechts ist die Françoise-Dolto-Straße. Françoise Dolto (1908–1988) wurde von einer Krankenschwester zur Medizinerin, ergänzte ihr Studium zur Psychoanalytikerin und wurde bekannt für ihre Untersuchungen über Säuglinge, Kinder und Jugendliche. Dolto betrachtete Kinder als eigenständige, ernstzunehmende Persönlichkeiten und vertrat die Ansicht, dass ein Kind bereits von Geburt an ein vollwertiges, zu respektierendes Subjekt sei.

Am Ende der Robert-Schuman-Straße führt die Simone-Veil-Straße nach rechts. Simone Veil (1927–2017) wurde 1944 mit ihrer Familie von der Gestapo verhaftet und überlebte anschließend acht Monate im KZ Auschwitz-Birkenau. Von 1979 bis 1982 war sie die erste Präsidentin des Europäischen Parlamentes. Simone Veil ist Trägerin des Internationalen Karlspreises der Stadt Aachen „für ein demokratisches Europa“ und der Auszeichnung Mérite Européen als Anerkennung ihrer Leistung und ihres Engagements im Rahmen eines vereinten Europas und zur Förderung der europäischen Verständigung.

Die Françoise-Dolto-Straße und Simone-Veil-Straße verbindet, parallel zur Robert-Schuman-Straße, die Évariste-Galois-Straße. Der Mathematiker Évariste Galois (1811–1832) wurde in Bourg-la Reine geboren und war Mitbegründer der Gruppen- und Galois-Theorie. Zusammen mit Niels Abel erfand er die Grundlagen der modernen Algebra. Im Zentrum des Gebiets lädt der Bourg-la-Reine-Platz künftig zum Treffen, Verweilen und Boule-Spielen ein. Hier wird am Samstag auch gefeiert.

Für das nächste, südöstlich angrenzende Wohngebiet, den [intern]„Hasholzer Grund Süd“, wird derzeit der Bebauungsplanentwurf ausgearbeitet. (bh)

Neue Nachrichten

In der kommenden Woche steht das Angebot wieder vollumfänglich zur Verfügung

mehr

Städtische Gleichstellungsbeauftragte Regina Konrad hat zahlreiche Veranstaltungen organisiert

mehr

Englisch-Stammtisch, Türkisch-Kurs oder doch lieber britische und irische Lieder singen? Die Palette der Angebote ist…

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben