„Im Kampf gegen die Pipeline kein Verlass auf die SPD“


Bürgermeister Dr. Dünchheim rügt Verhalten im Rat / „Unwahre Behauptungen“

„Bisher hat sich die Monheimer SPD dem gemeinsamen Kampf gegen die Bayer-Kohlenmonoxid-Pipeline verweigert. Offenbar will sie ihrer Linie treubleiben“, sagte heute Bürgermeister Dr. Thomas Dünchheim.

In der Ratssitzung am Vortag hatte sich die SPD-Fraktionsvorsitzende Ursula Schlößer zwar erstmals gegen die Gasleitung ausgesprochen. Der Debatte und Abstimmung über die von allen anderen Fraktionen unterstützte Protest-Resolution an die Landesregierung entzogen sich die Sozialdemokraten jedoch, indem sie den Ratssaal verließen.

„Das Verhalten der SPD ist stillos und empörend“, sagte Dünchheim. Empörend deshalb, weil die SPD-Fraktionsvorsitzende in ihrer Stellungnahme unwahre Behauptungen verbreitet habe. „Ihre Beschwerde an die Bezirksregierung vom Juni 2007, mit der sie mir das Aushängen von Plakaten und das Auslegen von Unterschriftenlisten gegen die Pipeline im Rathaus untersagen lassen wollte, ist gescheitert. Trotzdem hat sie vor dem Rat das Gegenteil behauptet. Ich erwarte, dass Frau Schlößer das richtig stellt.“

Alle Schritte der Stadt und die daraus resultierenden ersten Erfolge vor Gericht seien gegen den Willen der SPD zustandegekommen, so der Verwaltungschef weiter. „Die SPD hat im Rat nicht einmal mehr die Kraft gehabt, sich zu enthalten. Auf die Monheimer SPD können die Pipeline-Gegner weiterhin nicht zählen. Sie ist und bleibt in dieser Sache unzuverlässig.“


[extern]Wortlaut der Resolution (17 kb)

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr

Monheimerinnen und Monheimer meldeten unter anderem wilden Müll und Straßenschäden / Erstmals mehr als 1000 Nutzende

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben