Hilfsbereitschaft und Humor zeichneten Toni Schumacher aus

Der frühere Ordnungsamtsleiter starb am Samstag im Alter von 87 Jahren

Über viele Jahre war Toni Schumacher einer der bekanntesten – und viele sagen: beliebtesten – Bediensteten der Stadtverwaltung. Er war Standesbeamter, Kulturamtsleiter und schließlich Ordnungsamtsleiter. Seine stete Hilfsbereitschaft und sein liebenswürdiger Humor werden allen in Erinnerung bleiben, die je mit ihm zu tun hatten. Am Samstag, 10. September, ist Toni Schumacher im Alter von 87 Jahren gestorben.

Toni (Anton) Schumacher wurde am 27. März 1924 auf dem elterlichen Antoniushof in Hitdorf geboren. Nach Schulbesuch in Monheim und Langenfeld bewarb er sich bei der damaligen Monheimer Amtsverwaltung um eine Lehrstelle und wurde zu Ostern 1940 eingestellt. Die auf drei Jahre angelegte Ausbildung musste Schumacher im Oktober 1942 unterbrechen, weil er zum Kriegsdienst einberufen wurde.

Er erlitt eine schwere Verwundung, in deren Folge ihm ein Bein amputiert werden musste. Im September 1946 kehrte Schumacher ins Rathaus zurück und beendete zunächst seine Ausbildung.

Als Beamter wurde Schumacher mit vielfältigen Aufgaben betraut. 1972 wurde er Kulturamtsleiter und war in dieser Funktion auch erster Leiter der in städtische Regie überführten Volkshochschule. Schließlich übernahm Schumacher 1976 die Leitung des Ordnungsamts. 1980 feierte er sein vierzigjähriges Dienstjubiläum, zum 1. November 1982 ging er in den Ruhestand. Als Abschiedsgeschenk überreichten ihm seine Kollegen die Schreibmaschine, auf der Schumacher rund vierzig Jahre lang getippt hatte. „Flottes Schreibmaschinenschreiben“ war schon dem Lehrling bescheinigt worden.

Seine Stadt war Toni Schumacher nicht nur beruflich wichtig. Auch in der Freizeit nahm er regen Anteil am öffentlichen Leben. Die Pflege von Kultur und Brauchtum und die lebendige Überlieferung der Stadtgeschichte lagen ihm sehr am Herzen. Solange es ihm seine Gesundheit erlaubte, war Schumacher im Heimatbund aktiv. Der ernannte ihn 1997 zum Ehrenmitglied.

 

Neue Nachrichten

Städtischer Terminkalender hält für kleine und große Einheimische und Gäste viele Tipps bereit

mehr

Konzert am 13. Dezember im Sojus 7

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 30 vom 9. Dezember 2019 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben