Gartenzwerg grüßt Gänseliesel – beim Monheimer Stadtfest vom 19. bis 21. Juni 2020

Der Anmeldestart für den 44. Gänselieselmarkt steht fest: Am 10. Februar startet die freie Platzvergabe

Auch der 44. Gänselieselmarkt am 20. Juni 2020 wird ganz sicher wieder ausgebucht sein. Anwohnerinnen und Anwohner können sich schon jetzt die ersten Stände vor ihrer Haustür sichern. Die freie Platzvergabe beginnt dann ab dem 10. Februar 2020. Sie erfolgt erstmals über die Firma Höffges, die die Stadt bei der Organisation des Marktes Unterstützt. Foto: Thomas Spekowius

Das Motto für das Monheimer Stadtfest 2020 steht. Vom 19. bis 21. Juni 2020 wird unter dem Thema „Gartenzwerg grüßt Gänseliesel“ eine dreitägige XXL-Gartenparty im Stadtzentrum gefeiert. Die Vorbereitungen laufen. Sogar die ersten Hauptacts für die Open-Air-Bühne sind bereits gebucht. Die Namen bleiben aber natürlich noch ein Gartengeheimnis.

Eine besonders intensive Vorbereitungsphase nimmt auch der Gänselieselmarkt in Anspruch. Er wird beim 11. Monheimer Stadtfest – wie bewährt – am Stadtfest-Samstag, also diesmal am 20. Juni, stattfinden. Erstmals hat sich die Stadtverwaltung für die Organisation des Marktes jedoch professionelle Hilfe hinzugeholt. Mit der Organisation wurde die Firma Höfges Veranstaltungspool GmbH beauftragt. Das Krefelder Profi-Team wird künftig seine 25-jährige Erfahrung mit der Veranstaltung von Trödelmärkten in die Organisation einbringen. Der ursprüngliche Charme und Charakter des weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebten Monheimer Traditionströdels sollen aber ausdrücklich beibehalten und das grundsätzliche Marktkonzept nicht verändert werden. Eine Professionalisierung werden vor allem der Buchungs- und Zahlungsprozess sowie die Abläufe bei der Platzvergabe erfahren.

Auch das bleibt bestehen: Den direkten Anwohnerinnen und Anwohnern der Marktstraßen wird wie gehabt die Möglichkeit geboten, sich vorab einen festen Standplatz zu sichern. Sie erhalten Mitte Januar Post – mit der Einladung, einen Wunschplatz in direkter Nähe zu Ihren Wohn- oder Geschäftsadressen zu buchen.

Ab dem 10. Februar werden die Stellplätze auf dem Markt dann wieder für jedermann frei buchbar sein. Die Stadt wird hierzu kurz vor dem Start noch einmal gesondert informieren.

Die Anmeldung für den 44. Monheimer Gänselieselmarkt ist ab dem 10. Februar 2020 dann über die Internetseite www.hoefges.com möglich. Zudem werden ab diesem Datum im Bürgerbüro auch analoge Anmeldeformulare ausliegen. Für die Trödlerinnen und Trödler wird sich hauptsächlich ändern, dass sie sich nun schon bei der Anmeldung einen groben Straßenbereich aussuchen können, in dem sie ihren Stand am 20. Juni aufbauen wollen, und dass die Bezahlung erstmals per Vorkasse erfolgen wird. In der Vergangenheit hatte es immer wieder für Unverständnis und Ärger gesorgt, dass Plätze vorgebucht und dann am Markttag einfach nicht besetzt wurden – auch weil die Bezahlung eben bislang erst beim Trödelereignis selbst erfolgte. Andere potenzielle Trödlerinnen und Trödler, die gerne gekommen wären, hatten dann das Nachsehen, weil die Veranstaltung ihnen als „Ausgebucht“ vermeldet wurde – und wunderten sich dann beim Marktspaziergang über die oft vielen freien Plätze.

Das Gesamtareal und der Standmeterpreis von nur sechs Euro pro laufendem Meter bleiben bestehen. Ebenso darf beim Monheimer Gänselieselmarkt weiterhin keine Neuware verkauft werden. Und: Kinder bis zum 14. Lebensjahr dürfen ihre kindgerechten Waren auf Decken auch am 20. Juni 2020 wieder frei von jeden Standkosten anbieten. (ts)

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 9 vom 17. Juni 2021 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr

Nutzende müssen vor der Einfahrt ab sofort ihren Personalausweis, Wertstoff- oder Monheim-Pass vorzeigen

mehr

Referent David Ginster erläutert Entwicklung von Torsionsgeschützen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben