Fünf Spielplätze werden nach Wünschen von Bürgerinnen und Bürgern umgestaltet

Rund 487.000 Euro investiert die Stadt unter anderem in Sandspieltische, Spiel-Küche, Teleskop, Schaukelpark und Flughafen-Tower

Auf dem Spielplatz Am Lingenkamp entsteht derzeit ein Schaukelpark für Drei- bis Achtjährige. Foto: Tim Kögler

An der Otto-Lilienthal-Straße entsteht die zweite städtische Spielfläche, die sich ausschließlich an Kinder unter drei Jahren richtet. Foto: Tim Kögler

Passend zum Namensgeber wird bei der Umgestaltung des Spielplatzes an der Nikolaus-Kopernikus-Straße das Thema „Weltall“ aufgegriffen. Foto: Tim Kögler

Auf der Monheimer Bürgerwiese werden die Wippgeräte und der Sandbagger neu positioniert und durch weitere Geräte für Kleinkinder ergänzt. Foto: Tim Kögler

Im Baumberger Norden, im Österreich-Viertel, im Zaunswinkel und auf der Monheimer Bürgerwiese werden in den kommenden Monaten verschiedene Spielplätze umgestaltet. Nach Meldungen im städtischen Mitmach-Portal und Terminen mit kleinen und großen Nutzerinnen und Nutzern vor Ort werden auf fünf Spielflächen neue Klettertürme, Schaukeln und Rutschen für insgesamt rund 487.000 Euro aufgebaut. Neben den Spielgeräten gehören auch Sitzgelegenheiten, Fahrradständer und Abstellflächen für Kinderwagen zur Ausstattung.

Im Baumberger Norden haben die Arbeiten an der Spielfläche Am Lingenkamp bereits begonnen. Nachdem sich Bürgerinnen und Bürger im [extern]Mitmach-Portal im Rahmen der Onlinebeteiligung zum Haushalt 2021 eine Sanierung der Fläche gewünscht hatten, wurden im Juni 2021 vor Ort erste Ideen gesammelt. Bis voraussichtlich Ende des Jahres entsteht ein Schaukelpark für Drei- bis Achtjährige. Neben einer Kleinkindschaukel mit Bauchgurt, einer normalen Schaukel, einer Schlauchschaukel für bis zu drei Personen und einer Tampenschaukel für bis zu vier Personen wird es einen Leuchtturm zum Klettern mit Rutsche und Feuerwehrstange geben. Für die kleineren Nutzerinnen und Nutzer werden zwei Federwipptiere, ein U3-Spielgerät mit Rutschmöglichkeit und Schattenspielbereiche im Sand eingerichtet. Insgesamt investiert die Stadt hier rund 119.000 Euro.

Im Viertel Zaunswinkel entsteht an der Otto-Lilienthal-Straße ab Ende September die zweite städtische Spielfläche, die sich ausschließlich an Kinder unter drei Jahren richtet. Die erste wurde vor sechs Jahren am Baumberger [intern]Ulmenweg eingeweiht. Die Spielgeräte an der Otto-Lilienthal-Straße wurden 2002 aufgebaut, so dass nun eine Erneuerung der gesamten Anlage ansteht. Passend zum Namensgeber und Luftfahrtpionier Otto Lilienthal wird hier das Thema „Fliegen“ aufgegriffen. Im Juli 2021 hatten Nutzerinnen und Nutzer ihre Wünsche und Ideen eingebracht, bis Ende des Jahres ziehen nun ein Flugzeug mit Treppen- und Rampenaufstieg, Kleinkinderrutsche und Sandspielelementen, eine Mini-Nestkorbschaukel, zwei Federwippgeräte und ein Flughafen-Tower mit Sitzbank, Theke, Kriechröhre und Spielelementen von Check-In bis Flugplangestaltung auf die Spielfläche. Für einen reibungslosen Ablauf auf dem Rollfeld sind Tower und Flugzeug durch eine Rufsäule miteinander verbunden. Für Kinderwagen soll es großzügige Abstellmöglichkeiten geben. Insgesamt investiert die Stadt rund 70.000 Euro.

Drei- bis Zehnjährige reisen in den Weltraum

Da sich der Spielplatz an der Otto-Lilienthal-Straße künftig ausschließlich an Kinder unter drei Jahren richtet, wird der Spielplatz an der Nikolaus-Kopernikus-Straße in der Nachbarschaft ab Mitte Dezember als Fläche für Drei- bis Zehnjährige umgestaltet. Nachdem sich Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Onlinebeteiligung zum Haushalt 2021 eine Sanierung der Fläche gewünscht hatten, wurden im Juli 2021 vor Ort erste Ideen gesammelt. Passend zum Namensgeber und Astronom Nikolaus Kopernikus wird hier das Thema „Weltall“ aufgegriffen: Bis April 2024 ziehen eine Weltkugel als Stehkarussell, ein drehbares Spiel-Teleskop, eine Generationenschaukel mit drei Sitzmöglichkeiten, eine Sandbaustelle mit sechseckigen Spielpodest und Sandspielküche und eine große Spielanlage mit Spieltürmen, Hangelelementen, Kletteraufstieg, Free-Climbing-Wand, Kriechröhre, Rutsche, Brücke, Adlerhorst, Balanciertau, Kletternetzen, Fernrohre und weiteren Herausforderungen auf die Fläche. Insgesamt investiert die Stadt rund 220.000 Euro.

Anfang 2024 beginnt im Österreich-Viertel die Aufwertung des Spielplatzes am Feldkircher Weg. Die Geräte wurden 2008 aufgebaut, im Rahmen der Onlinebeteiligung zum Haushalt 2021 hatten sich Bürgerinnen und Bürger aber eine Erweiterung für Kinder unter drei Jahren gewünscht. Indem ein Eingang geschlossen und eine nicht genutzte Boule-Fläche überplant werden, vergrößert sich der Spielplatz. Zu den vorhandenen Federwippgeräten und einer Kletter-Rutschkombination kommen eine Rutsche, eine Nestkorbschaukel und eine Sandspielstelle mit Tresen und Spielelementen, die an eine Küche erinnern. Künftig soll der Eingang des Spielplatzes auch für den Verkehr besser einsehbar sein. Insgesamt investiert die Stadt hier rund 23.000 Euro.

Mehr Platz für Kleinkinder auf der Monheimer Bürgerwiese

Mit einer großen Cageball-Anlage, langer Rutsche und einem anspruchsvollen Kletter-Ei lädt die [intern]Monheimer Bürgerwiese seit Oktober 2019 Jugendliche und Erwachsene zum Austoben und Entspannen ein. Nachdem sich Bürgerinnen und Bürger 2020 auf der städtischen Plattform Mitdenken eine Erweiterung der Kleinkinderspielfläche gewünscht hatten, beginnen 2024 die Arbeiten. Um den Spielplatz aufzuwerten, werden die zwei vorhandenen Wippgeräte und der Sandbagger neu positioniert und drei unterschiedliche Schaukeln, eine Wippe und eine Gerätekombination, bestehend aus Rutsche, Podest mit Dach, Kletteraufstieg, Ausguck und kleinem Sandspieltisch mit kindgerechten Sitzgelegenheiten, hinzugefügt. Insgesamt investiert die Stadt rund 55.000 Euro.

Einen Überblick über alle 75 städtischen Spielflächen bietet eine interaktive Karte mit verschiedenen Filterfunktionen. Unter [extern]www.monheim.de/spielplaetze zeigen kleine Sandeimer-Symbole alle Orte im Stadtgebiet. Nutzerinnen und Nutzer können sich darauf den eigenen Standort anzeigen lassen oder über die Suche eine Straße, einen Stadtteil oder einen Spielplatz eingeben. Über Filter wie Größe des Platzes, Alter der Zielgruppe, Stadtviertel, Kategorie wie Wasserspielplatz oder Sportfläche, Geräte und Ausstattung wie Sitzgruppen oder Fahrradständer lassen sich mit wenigen Klicks neue Spielplätze entdecken. Die Daten der Spielplatzkarte fließen auch in die interaktive Karte der Stadtdisplays. (bh)

Neue Nachrichten

Am 17. Juni 1953 demonstrierten Arbeiterinnen und Arbeiter

mehr

Anmeldungen für Angebote im kommenden Halbjahr sind ab sofort möglich

mehr

Im städtischen Mitmach-Portal werden ab sofort wieder die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger gesammelt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben