Freie Platzvergabe für den Gänselieselmarkt ab 6. Januar

Anwohnerinnen und Anwohner können sich bereits ab dem 2. November anmelden

Der Gänselieselmarkt soll 2021 mit einem entsprechenden Hygienekonzept stattfinden. Anwohnerinnen und Anwohner können sich ab dem 2. November anmelden, die freie Platzvergabe beginnt am 6. Januar 2021. Foto: Michael Hotopp

Für den Gänselieselmarkt hatte es im Sommer bis zuletzt Hoffnung gegeben, dann musste auch er wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Im kommenden Jahr gibt es einen neuen Anlauf: Als einer der Höhepunkte des Stadtfestes soll er am Samstag, 12. Juni, unter Berücksichtigung aller geltenden Hygieneschutz-Vorschriften stattfinden. Anwohnerinnen und Anwohner können sich ab Montag, 2. November, anmelden. Die freie Platzvergabe beginnt am 6. Januar 2021.

Anwohnerinnen und Anwohner erhalten in diesen Tagen Post mit der Einladung, einen Wunschplatz in direkter Nähe zu Ihren Wohn- oder Geschäftsadressen zu buchen. Die Anmeldung ist für Anwohner vom 2. November bis zum 23. Dezember möglich. Ab Mittwoch, 6. Januar, startet dann die freie Platzvergabe über die Internetseite www.hoefges.com. Zudem werden ab dem 6. Januar im Bürgerbüro Anmeldeformulare ausliegen, die auch im Internet unter [extern]www.monheim.de/gaenselieselmarkt heruntergeladen werden können.

Durch die Firma Höfges Veranstaltungspool GmbH wurden vor allem der Buchungs- und Zahlungsprozess sowie die Abläufe bei der Platzvergabe professionalisiert. Trödlerinnen und Trödler können nun schon bei der Anmeldung einen groben Straßenbereich aussuchen, in dem sie ihren Stand am 12. Juni aufbauen wollen. Die Bezahlung erfolgt per Vorkasse. In der Vergangenheit hatte es immer wieder für Unverständnis und Ärger gesorgt, dass Plätze vorgebucht und dann am Markttag einfach nicht besetzt wurden – auch, weil die Bezahlung bislang erst beim Trödelereignis selbst erfolgte. Andere potenzielle Trödlerinnen und Trödler, die gerne gekommen wären, hatten dann das Nachsehen, weil die Veranstaltung ihnen als „Ausgebucht“ vermeldet wurde – und wunderten sich dann beim Marktspaziergang über die oft vielen freien Plätze.

Das Gesamtareal und der Standmeterpreis von nur 6 Euro pro Euro laufendem Meter bleiben bestehen. Ebenso darf beim Gänselieselmarkt weiterhin keine Neuware verkauft werden. Und: Kinder bis zum 14. Lebensjahr dürfen ihre kindgerechten Waren auf Decken auch am 12. Juni wieder frei von jeden Standkosten anbieten. Das Stadtfest und der Gänselieselmarkt werden unter Berücksichtigung aller geltenden Hygieneschutz-Vorschriften durchgeführt. Wenn die Veranstaltung abgesagt werden muss, wird das Standgeld wie in diesem Jahr in voller Höhe erstattet. (bh)

Neue Nachrichten

Björn Stephan und Antje Leser auf der MS Rheinfantasie gefeiert

mehr

Vereine, Gastronomiebetriebe und Food-Trucks können vom 10. bis 12. Dezember weihnachtlichen Gaumenschmaus anbieten

mehr

Arbeiten am Kanal in der Nacht zu Samstag / Umleitung eingerichtet

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben