Feuerwehr appelliert: Rauchmelder retten Leben

Seit 2013 müssen alle Neubauten damit ausgerüstet sein / Übergangsfrist für Bestandsbauten

Der 13. November ist bundesweiter Rauchmeldertag. Vor diesem Hintergrund weist Monheims Feuerwehr einmal mehr darauf hin, dass diese Geräte Leben retten können. Das gilt vor allem nachts, wenn alles schläft. Rauchmelder erkennen die Gefahr und warnen mit einem akustischen Signal.

Die NRW-Landesregierung führte die Rauchmelderpflicht  zum 1. April 2013 ein. Ab diesem Tag müssen alle Neubauten damit ausgestattet werden. Für Bestandsbauten besteht eine Übergangsfrist bis zum 1. Januar 2017.

Vorgeschrieben ist für jedes Schlafzimmer, jedes Kinderzimmer und jeden Flur, der als Rettungsweg zum Verlassen von Wohnräumen dient, einen Rauchmelder. Der Eigentümer der Wohnung ist für die Anschaffung und Montage verantwortlich. Die Kosten für die Wartung und den Austausch der Batterien trägt der Mieter. Im Falle eines Defektes trägt der Eigentümer die Kosten für die Neuanschaffung.

Zu den wichtigsten Kriterien einer fachgerechten Installation gehört, dass ein Rauchmelder unter der Zimmerdecke möglichst in der Raummitte montiert wird, dabei immer in waagerechter Position. „Der verhängnisvollste Fehler ist Nachlässigkeit. Ein Rauchmelder im Schrank oder in der Schublade ist wertlos,“ erläutert Brandamtsrat Torsten Schlender von der Monheimer Feuerwehr, auch zuständig für den vorbeugenden Brandschutz.

Es gibt die lebensrettenden Helfer in Fachgeschäften oder Baumärkten. Wichtig beim Kauf ist der Blick auf das VdS-Prüfzeichen und neuerdings das Qualitätsmerkmal „Q“. Weitere Informationen sind im Internet unter <link http: www.rauchmelder-lebensretter.de external-link-new-window external link in new>www.rauchmelder-lebensretter.de zu finden. (nj)

Neue Nachrichten

Zwei Linden am Parkplatz müssen in der kommenden Woche gefällt werden

mehr

Teilbereich zwischen Kreisverkehr und Busbahnhof wird am Montag gesperrt

mehr

Umfangreiches Online-Programm zu Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben