Erinnerung an die Verbrechen der Pogromnacht vom 9. November 1938

Gut besuchte Gedenkstunde in der Altstadtkirche / Geschichte der Monheimer Juden

Zum 75. Jahrestag der Pogromnacht vom 9. November 1938 hielt die Stadt in der gut besuchten Altstadtkirche eine Gedenkstunde ab.

Nach der Begrüßung durch Pfarrer Falk Breuer sprach Bürgermeister Daniel Zimmermann. „Heute vor 75 Jahren brannten überall in Deutschland Synagogen, Häuser wurden angesteckt, Menschen gedemütigt, verschleppt und ausgeraubt. Geschäfte wurden verwüstet und geplündert. Aus heutiger Sicht wissen wir, dass die Ereignisse des 9. November 1938 die noch viel grausamere Ermordung von Millionen von Menschen in Auschwitz und anderen Konzentrationslagern vorbereitet haben“, sagte Zimmermann.

Über „Juden in Monheim – Gemeindeleben, Nachbarschaft, Holocaust und Wiedergutmachung“ referierte Dr. Karl-Heinz Hennen, von 1973 bis zum Ruhestand 2002 Leiter der Monheimer Volkshochschule und in den letzten beiden Jahren zusätzlich Leiter des Fachbereichs Bildung, Kultur und Sport der Stadtverwaltung.

Im Auftrag der Stadt erarbeitet Hennen zurzeit eine neue umfassende Dokumentation der Geschichte der Monheimer Juden. Sie soll 2014, rechtzeitig zum 25-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft mit Tirat Carmel in Israel, in deutscher und englischer Sprache erscheinen.

Musikalisch umrahmt wurde die Gedenkstunde vom Jugendblasorchester der Peter-Ustinov-Gesamtschule und der städtischen Musikschule. Lasse Drechsel und Jenni Bless, Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums, hielten eine meditative Lesung. Im Anschluss legte Bürgermeister Zimmermann am Mahnmal am Kradepohl einen Kranz nieder.

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr

Monheimerinnen und Monheimer meldeten unter anderem wilden Müll und Straßenschäden / Erstmals mehr als 1000 Nutzende

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben