Ein Kreisverkehr fertig – Baubeginn für den nächsten

Berghausener Straße freigegeben / Provisorium am Holzweg verschwindet

Im Kreisverkehr Berghausener / Geschwister-Scholl-Straße rollt seit heute der Verkehr. Drei Wochen früher als geplant hat die Firma Strabag den Umbau der früheren T-Kreuzung abgeschlossen. Damit hat sich die zweimonatige Vollsperrung ausgezahlt. Auch beim am Montag, 12. Oktober, beginnenden Ausbau des provisorischen Kreisverkehrs Geschwister-Scholl-Straße / Holzweg wird der Baustellenbereich komplett gesperrt.

An der Berghausener Straße ist der Kreisverkehr nicht die einzige Neuerung. Die Rechtsabbiegespur in die Baumberger Chaussee wurde begradigt und verlängert, um bei roter Ampel Rückstaus zu vermeiden. An der Ausfahrt der Benrather Straße wurden die Ampeln demontiert und durch Stopp-Zeichen ersetzt.

Neu für Radfahrer sind Schleusen, über die sie in den Kreisverkehr gelangen. Wollen sie den Kreisel nicht durchfahren, können sie den Gehweg benutzen, müssen dann allerdings am Zebrastreifen absteigen und schieben.

Im Sommer 2003 zerstörte ein Blitzschlag die Ampelanlage an der Kreuzung Geschwister-Scholl-Straße / Holzweg. Der damals eingerichtete provisorische Kreisverkehr mit Markierungen, rot-weißen Baken und Blechplatten, den sogenannten Kölner Tellern, wird jetzt regulär ausgebaut. Es entsteht ein Rondell mit dreißig Metern Durchmesser und begrünter Mittelinsel – der Kreisel Berghausener Straße ist sogar noch zwei Meter größer.

Damit die Firma Strabag auch hier zügig arbeiten kann – voraussichtlich bis Mitte Dezember – wird der gesamte Knotenpunkt für jeglichen Verkehr gesperrt. Einzige Ausnahme: Die Anlieger des östlichen Teils des Holzwegs können über eine provisorische Zufahrt einfahren. Die Ausfahrt erfolgt ausschließlich über Landecker Weg und Innsbrucker Straße.

Der Durchgangsverkehr wird umgeleitet über Hegel-, Fichtestraße, Holzweg, Fontanestraße, Garather Weg (und umgekehrt). Diese Ausweichroute wird auch von den Buslinien 777, 788 und 789 gefahren. Die Haltestellen Hegelstraße, Holzweg und Stauffenbergstraße können nicht bedient werden, dafür werden Ersatzhaltestellen angeboten. Ausführliche Informationen zu den Änderungen bieten die [extern]Bahnen der Stadt Monheim.

Beim Ausbau des Kreisverkehrs werden zugleich Wasserleitungen erneuert. Zudem wird zwischen den beiden Teilen des Einkaufszentrums Holzweg eine Fußgänger-Querung angelegt.

• Für die Tiefbauarbeiten an beiden Kreisverkehren investiert die Stadt insgesamt rund 700 000 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für Beleuchtung, Begrünung sowie Beschilderung und Markierung. Insgesamt gibt es jetzt zehn Kreisverkehre im Stadtgebiet.

Neue Nachrichten

Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft

mehr

Vom 10. bis 12. Juni wird in der Innenstadt das 11. Stadtfest gefeiert / Auf der Bühne stehen Meute, Vize und Gestört aber Geil

mehr

Kinder und Jugendliche sind am 24. Mai zur Beteiligung vor Ort eingeladen / Ideen können in die Planung einfließen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben