Earth Hour am Rhein – Licht aus und Spot auf die Erde

Auch die Monheimer nehmen sich am Samstag eine besondere Stunde Zeit für den Planeten

Licht aus für ein besseres Klima heißt es an diesem Samstag, 29. März, wenn in ganz Deutschland und vielen weiteren Ländern um 20.30 Uhr symbolisch zahlreiche Lichter gelöscht werden.

Bei der bereits achten Auflage der Aktion des World Wildlife Found (WWF), werden für eine Stunde wieder weltweit in tausenden Städten die Beleuchtungen an Häusern und Wahreichen ausgeschaltet, um so auf den Klimawandel aufmerksam zu machen. In diesem Jahr ist erstmalig auch die Stadt Monheim am Rhein mit dabei. Unter dem Motto „Deine Stunde für unseren Planeten“ werden zeitgleich mit dem Brandenburger Tor und dem Kölner Dom so auch einige markante Monheimer Gebäude wie der Schelmenturm und die ehemalige Shell-Abfüllhalle an der Rheinpromenade im Dunkeln verschwinden.

Auch rund um das Rathaus dürfte das gemeinsame Zeichen für den Klimaschutz dann deutlich sichtbar werden. Neben der Beleuchtung am Rathausvorplatz und auf dem Centerbogen werden auch die Leuchtreklamen der Geschäfte im Einkaufszentrum „Monheimer Tor“ ausgeschaltet. Das Team der Bücherstube Rossbach hat seine Unterstützung der Aktion ebenfalls schon zugesagt. Und nun rufen die Stadtverwaltung und die Monheimer Ortsgruppe des Naturschutzbundes (NABU) auch alle weiteren Bürger und Gewerbetreibenden dazu auf, sich an dieser Aktion zu beteiligen und am Samstag für sechzig Minuten auf die gewohnte Beleuchtung zu verzichten.

Jeder kann seinen Beitrag leisten

„Mit der Teilnahme an dieser Aktion möchte die Stadt Monheim am Rhein einmal mehr die die Bedeutung des Klimaschutzes unterstreichen und ins Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger rücken“, erläutert Henning Rothstein von der städtischen Umweltberatung im Rathaus. „Es ist wichtig, dass Klimaschutz in den Köpfen der Menschen bleibt, denn nur so können wir unsere täglichen Gewohnheiten klimafreundlich gestalten. Jeder kann auch im Alltag seinen Beitrag zur Verringerung des CO2-Ausstoßes leisten, indem zum Beispiel nicht benötigte Beleuchtung und Elektrogeräte ausgeschaltet werden. Damit wird der Stromverbrauch gesenkt und zugleich bares Geld gespart.“

Rothsteins Appell geht daher an alle Monheimerinnen und Monheimer, am Samstag mitzumachen und gemeinsam ein Zeichen für mehr Klimaschutz zu setzen. Hierzu können sich alle Teilnehmer auch offiziell auf der Internetseite www.wwf.de/earth-hour-2014 registrieren und damit ihr persönliches Engagement für den Klimaschutz öffentlich machen.

„Wer bei der Earth Hour mitmacht, arbeitet an seinem persönlichen Klima-Bewusstsein, ohne das klimafreundliches Handeln im Alltag kaum möglich ist“, betont auch der Monheimer NABU-Stadtbeauftragte Frank Gennes. „Klimafreundliches Handeln ist dabei nicht nur mit Verzicht verbunden. Der Gewinn besteht vielmehr darin, dass wir eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt effektiv schützen lernen. Der NABU Monheim ruft dazu auf, durch ein verändertes Verbraucher-Verhalten auch den Risikokandidaten des Klimawandels, wie zum Beispiel zahlreichen Zugvögeln, eine Zukunft zu ermöglichen.“

Neue Nachrichten

Auch die AWO und der ASB leisten ausgezeichnete Arbeit

mehr

Der zuständige Ausschuss tagt um 18 Uhr

mehr

Drei Jahre nach der Grundsteinlegung haben sich die Rettungskräfte im ersten Teil des Gebäudes gut eingelebt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben