Die beiden neuen Monheimer Grundschulen gelten nun auch formell als gegründet

Im Pfingsterfeld und an der Bregenzer Straße ertönt ab Sommer das erste Kinderlachen

Eine von gleich zwei neuen Monheimer Grundschulen. Hier geht der Blick auf die künftige „Grundschule Im Pfingsterfeld“. In den letzten zehn Jahren ist die Stadt von etwa 43.000 auf inzwischen rund 45.000 Menschen gewachsen – darunter auch viel Nachwuchs für die Hauptstadt der Kinder. Visualisierung: Goldbeck

Grünes Licht von der oberen Schulaufsicht für die beiden neuen Grundschulen in Monheim und Baumberg. Im Rahmen des Anmeldeverfahrens sind an der für Schüler- wie Elternschaft und alle Lehrkräfte neuen „Grundschule Bregenzer Straße“ in Baumberg inzwischen 56 Schülerinnen und Schüler und an der „Grundschule Im Pfingsterfeld“ im Stadtteil Monheim 53 künftige Schulkinder angemeldet und aufgenommen worden.

Die in den Genehmigungsverfügungen der oberen Schulaufsicht bei der Bezirksregierung Düsseldorf genannte Mindestanzahl von jeweils 50 Schülerinnen und Schülern wurden somit an beiden Schulen erreicht. Sie gelten damit nun auch formell als gegründet.

Beide Schulen werden jetzt sukzessive aufgebaut. Im ersten Jahr starten die Schulen mit jeweils zwei Klassen. Die weiteren Klassen folgen dann in den darauffolgenden Schuljahren. Der Vollausbau der Schulen mit allen Jahrgängen wird für die Anmeldungen zum Schuljahr 2025/2026 erreicht. Die Grundschule Bregenzer Straße ist zweizügig geplant, die Grundschule im Pfingsterfeld ist perspektivisch sogar für eine Dreizügigkeit ausgerichtet.

Neue Gebäude ab 2023 und 2024

Der Schulbetrieb der „Grundschule Im Pfingsterfeld“ wird nach den Sommerferien am 10. August 2022 zunächst in einem Übergangsschulgebäude an der Krischerstraße aufgenommen. „Das Gebäude ist bereits voll funktionsfähig und sehr gut ausgestattet. Es hat sich bis zum Sommer 2021 schon als Ausweichquartier für die Astrid-Lindgren-Schule bewährt“, erläutert Schulbereichsleiter Peter Heimann. Nach jetzigen Planungen ist der Umzug in den Neubau am zukünftigen Louise-Bourgeois-Platz 1 dann in der zweiten Jahreshälfte 2023 vorgesehen. Die Bauarbeiten für den Schulneubau haben bereits begonnen.

Ebenfalls zum 10. August in diesem Jahr wird die „Grundschule Bregenzer Straße“ ihren Betrieb aufnehmen. Für die Gründung der Schule wurde in den letzten Wochen ein Übergangsschulgebäude an der Grazer Straße in unmittelbarer Nähe zur ehemaligen Bezirkssportanlage errichtet. Auch hier stehen nur noch einige kleinere Arbeiten und Abnahmen aus. Gerade wird das Außengelände hergerichtet. „Das Gebäude kann den Gründungsteams der Schule voraussichtlich noch vor den Sommerferien gut ausgestattet übergeben werden“, zeigt sich Heimann optimistisch. Die Planungen für den zukünftigen Neubau an der Bregenzer Straße sind zudem in vollem Gange und weit fortgeschritten. Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2024 ist hier mit der Fertigstellung zu rechnen.

Informationen zum Konzept der beiden Grundschulen gibt es auf [extern]www.gbs.monheim.de sowie auf [extern]www.gip.monheim.de. (ts)

Neue Nachrichten

Infos, Kursprogramm und ganz viel Kunst gibt es ab sofort auf www.kunstschule.monheim.de

mehr

Bereits Ende Juli sollen die Arbeiten voraussichtlich abgeschlossen sein

mehr

Es geht unter anderem ins Berliner Viertel, zum Römerkastell und in den Rheinbogen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben