Das 9-Euro-Ticket kommt – für alle Monheimerinnen und Monheimer zum Nulltarif!

Stadt schenkt Bürgerinnen und Bürgern die Kosten für das dreimonatige Deutschland-Upgrade / Die BSM werten das Monheim-Ticket automatisch auf

Mit dem im Monheim-Pass enthaltenen Monheim-Ticket geht es im Juni, Juli und August kostenlos durch ganz Deutschland – per ÖPNV und SPNV. Die Stadt übernimmt die 9-Euro-Ticket-Kosten, die BSM bucht zu. In Aachen, München, Weimar und vor allem auf Sylt freut man sich schon auf ganz viel Besuch vom Rhein. Foto: Tim Kögler

In Monheim am Rhein leben inzwischen rund 45.000 Menschen. Alle haben sie auch einen Monheim-Pass und damit zugleich das [extern]Monheim-Ticket. Und als Monheim-Pass-Nutzende profitieren sie bereits seit über zwei Jahren und an 365 Tagen im Jahr vom kostenlosen ÖPNV-Angebot im gesamten Monheimer und Langenfelder Stadtgebiet. Jetzt legen die Stadt und die Bahnen der Stadt Monheim gemeinsam nochmal richtig nach.

Als Reaktion auf die gestiegenen Energie- und Kraftstoffpreise hat die Bundesregierung für alle Bürgerinnen und Bürger ein Entlastungspaket beschlossen. Zu diesem Paket gehört auch das 9-Euro-Ticket, drei jeweils im Juni, Juli und August geltende Monatskarten zum Sondertarif für den gesamten Nahverkehr in Bus und Bahn (ÖPNV/SPNV) – und das in ganz Deutschland.

Ziel der Regierung ist es, alle Bürgerinnen und Bürger mit dieser Sondermaßnahme finanziell zu entlasten. „Leider gilt das – anders als in Monheim am Rhein – nur befristet und wird auch nicht flächendeckend durch den Einsatz von mehr Fahrzeugen und eine verbesserte Taktung unterstützt, so wie wir es im Vorfeld der Einführung des kostenlosen ÖPNV im Stadtgebiet auf den Weg gebracht haben“, bedauern Bürgermeister Daniel Zimmermann und BSM-Geschäftsführer Frank Niggemeier-Oliva in einem Schreiben, das diese Woche nun an alle Monheimer Haushalte versendet wird. Und leider ziele das deutschlandweite Angebot tatsächlich auch „nur“ auf die Kostenersparnis und nicht – wie in Monheim am Rhein – auch auf die Entlastung der Straßen und vor allem auf den 365 Tage im Jahr und losgelöst von allen Energiepreisen immer wichtigen Klimaschutz.

Volle Kostenübernahme – voller Service

„Trotzdem finden wir es natürlich gut, dass der Öffentliche Personennahverkehr auf diese Weise nun auch deutschlandweit Anschub erfährt“, betonen Geschäftsführer und Bürgermeister. So gut, dass beide gesagt haben: „Da steigen wir nicht nur mit ein, sondern wir lösen gleich auch noch ganz bequem das Ticket. Als Stadt Monheim am Rhein übernehmen wir für alle Monheimerinnen und Monheimer die vollen Kosten des 9-Euro-Tickets. Und als Bahnen der Stadt Monheim nehmen wir die Umstellung Ihres Abonnements automatisch vor. Das heißt: Sie müssen sich also um nichts kümmern.“

Bequemer geht es also nicht. Alle Monheim-Pass-Besitzerinnen und -Besitzer werden damit in vollem Umfang von der geplanten 9-Euro-Ticket-Aktion profitieren. „Im gesamten Aktionszeitraum können Sie mit Ihrem Monheim-Ticket oder einem weiterführenden Ticket-Abonnement im Rahmen der Monheim-Pass-Pauschale also nun nicht nur in Ihrer eigenen Stadt, sondern erstmals sogar deutschlandweit kostenfrei den gesamten Nahverkehr im ÖNPV und SPNV, also auch dem Schienenpersonen-Nahverkehr, nutzen“, laden Zimmermann und Niggemeier-Oliva ein. Voraussetzung ist ein [extern]aktiviertes Monheim-Ticket.

Noch mehr Leistung mit der Monheim-Pass-Pauschale

Sollten Monheimerinnen und Monheimer mit Ihrem Monheim-Pass bisher noch nicht die [extern]Monheim-Pass-Pauschale für ein weiterführendes Abo über den Geltungsbereich Monheim am Rhein und Langenfeld hinaus in Anspruch nehmen, lohnt sich jetzt der Umstieg. Dadurch würden sie auch im gesamten Aktionszeitraum schon von allen Zusatznutzen im Geltungsbereich des gewählten Abos (VRR oder VRS) profitieren und könnten zum Beispiel weitere Personen oder Ihr Fahrrad mitnehmen. Hierzu berät der BSM-Kundenservice unter der Telefonnummer +49 2173 9574-10 und per E-Mail-Kontakt an kundenservice@bahnen-monheim.de.

Mit der Einladung zur Nutzung des 9-Euro-Tickets geht in den nächsten Tagen auch ein Schreiben an alle Monheimer Haushalte raus, das in einem kurzen Überblick die wichtigsten [extern]Fragen (FAQ) zur 9-Euro-Ticket-Aktion beantwortet. (ts)

Neue Nachrichten

Am 13. Juli spielt Sängerin und Gitarristin Khyra Tavares am Ernst-Reuter-Platz bei freiem Eintritt

 

mehr

Wo Wohneigentümerinnen und –eigentümer aus Monheim am Rhein die nötigen Informationen finden können und wie sie die Steuererklärung abgeben können

mehr

Kinder und Erwachsene nutzten die Gelegenheit und erkletterten sich das Kunstwerk / Timm Ulrichs freute sich über den Standort inmitten von „Eigenheimidiologen“

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben